Turnierticker
Q17 International DQHA Championship
29.09.2017 - 08.10.2017
52070 Aachen

Ergebnisse 11.10.17, 18:26 Uhr
Ergebnisse 11.10.17, 18:26 Uhr
Ergebnisse 11.10.17, 18:26 Uhr
Ergebnisse 11.10.17, 18:26 Uhr
DQHA Open Neudeck 2
30.09.2017
74243 Langenbrettach

03.10.17, 10:04 Uhr
03.10.17, 10:04 Uhr
Ergebnisse 03.10.17, 10:04 Uhr
Quarter Woodland Ranch Versatility 2017
16.09.2017
98590 Rosa

Ergebnisse 25.09.17, 17:52 Uhr
Sonstiges 25.09.17, 17:52 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Stimmungsvoller DQHA Amateur & Youth Team Cup am Osterwochenende!

20.04.2017 08:49

Bilder: Leonie Küthmann

Donnerstag, 14. April, gegen Nachmittag: Der Alltag des Reitvereins Thierhaupten wird auf den Kopf gestellt. Ein Hänger nach dem anderen fährt auf die Anlage nahe Augsburg, Pferde steigen aus, die optisch so gar nichts mit Warmblütern zu tun haben und auch der Großteil des Equipments ist nicht im Spring- oder Dressursport verwendbar. Die Teams des DQHA Youth und Amateur Team Cups halten auf der Anlage Einzug, um untereinander auszufechten, wer dieses Jahr den Sieg davonträgt. In drei Stallzelten und einer Halle mit Festboxen quartiert man sich ein und nachdem alles ausgeladen ist, beginnt bereits das Dekorieren. Schließlich hat sich jedes Team Gedanken zu einem Motto gemacht, das man nun auch entsprechend präsentieren möchte. Dazu später mehr…

Freitagabend trifft man sich zunächst einmal zum Coaches Meeting. Nachdem man sich begrüßt und auf den neuesten Stand gebracht hat - schließlich hat man sich teilweise seit der Q16 nicht mehr gesehen - geht es an die Planung für Samstag: Damit jeder sein Bestes beim Team Cup geben kann, werden zahlreiche Clinics angeboten. Die Trainingseinheiten bei Bundestrainer Alexander Eck sind so gefragt, dass er erst einmal seinen Zeitplan umstellen muss, damit er zeitlich auch alle Reiter unterbringt.

Nach mehr oder weniger viel Schlaf wird am Samstag gemeinsam gefrühstückt. Danach verschwinden alle Teams in Grüppchen und als man sich wieder trifft, ist der ein oder andere nicht wieder zu erkennen: Team Nord eröffnet die Mannschaftsvorstellung, märchenhaft als Disney Charaktere verkleidet. Das Gastgeberbundesland Bayern mit jeweils zwei Teams pro Division gibt sich traditionell mit Trachtenhüten. Als Team NRW die Halle betritt, hört man den ein oder anderen lauthals auflachen: Getreu dem Motto "Nutten und Zuhälter" trägt Team Coach Simeon Mügge eine blonde Perücke, seine Kollegin Sandra Schmitz einen Oberlippenbart, der jedem klischeehaften Bordellbesitzer alle Ehre machen würde. Team Hessen schließt sich - ganz in pink - der Thematik ein wenig an und lässt "Candy Shop" von 50 Cent laufen. Die Mitglieder aus den neuen Bundesländern, das Team Thüringen-Sachsen, präsentieren sich sportlich zum Motto "Aprés Ski". Zwar ist das Wetter am Samstag - noch - mild, allerdings weiß man im April ja nie: "Bei uns in Thüringen und Sachsen gibt es viele Skigebiete und wenn wir vor lauter Schnee nicht reiten können, gehen wir eben Skifahren und danach zum Aprés Ski", erklärt Team Coach Lisa-Marie Georgi das Motto.  Fast 101 Dalmatiner waren bei Team Rheinland-Pfalz/Saarland vertreten. Auch bei Baden-Württemberg geht es um Tiere, allerdings keine Landbewohner: "Weil wir bunt, vielfältig und lebensfroh sind", so erklärt Coach Tanja Klink das Motto "Waterworld" des Teams Baden-Württemberg.

Nach der Vorstellung und einem Willkommensgruß von Dieter Gräbner, dem 1. Vorsitzenden der DQHA Bayern, wird es dann aber ernst. Einige holen ihre Huntersättel, die andern bereiten sich im Westernsattel auf die Clinics vor und der ein oder andere geht noch einmal ablongieren. Auch Sylvia Jäckle, die den Team Cup richtet, steht den Teilnehmer in einigen Clinics mit Rat und Tat zur Seite. Die Pattern für den morgigen Tag werden geübt und der ein oder andere Fehler verbessert. Nachdem sich die Reiter beim Training verausgabt haben, kommt der große Moment der Team Coaches: Freestyle Showmanship! Auch hier treten alle Coaches getreu ihrem Motto auf. Ebenso wie Team NRW bei der Vorstellung schon begeisterte, kann Simeon Mügge auch hier die Richter überzeugen. Dass das Make-Up, das Pia Lipps ihm verpasste, dafür ausschlaggebend ist, kann wohl keiner anzweifeln! Bei einem Bayerischen Abend mit entsprechender Musik und kulinarischen Genüssen lassen die Teams den Tag ausklingen.

Sonntag wird es ernst - und kalt (Team Thüringen/Sachsen ist allerdings perfekt gerüstet): Bis auf die English Events und die Reining finden alle Klassen am Sonntag statt. Showmanship, Pleasure, Horsemanship, Trail und Ranch Riding stehen auf dem Programm. Am Ende des Tages zeichnet sich folgender Zwischenstand ab: DQHA Nord führt, dicht gefolgt von Team Ba-Wü - sowohl bei den Jugendlichen, als auch bei den Amateuren. Dieser Abend wird durch die Freestyle Reining beendet, in der das Team Bayern durch einen Sieg noch ein paar Punkte auf ihrem Konto verbuchen kann.

Der bereits am Samstag angedeutete Erfolgskurs der DQHA Nord festigt sich am Sonntag: Beide Teams, Youth und Amateur, gewinnen den DQHA Youth und Amateur Team Cup 2017 und können sich über tolle Preise freuen - darunter zum Beispiel eine Trophy komplett aus Schokolade. Steffi Becker, die ebenfalls zum Siegerteam gehört, zieht ein überwiegend positives Fazit: "Die Boxen in den Stallzelten waren toll - groß genug, dass die Pferde dort wirklich drei Tage bequem stehen können. Auch das Clinic-Angebot hat mir sehr gut gefallen, die Trainer haben sich sehr viel Mühe gegeben und es war sehr lehrreich. Der Zeitplan war dadurch, dass jeder maximal vier Disziplinen starten darf, auch sehr strukturiert. Was mir persönlich besonders gefallen hat, war, dass die Teams wirklich bunt gemischt waren: Von Neulingen bis hin zum mehrfachen Europameister war alles dabei. Außerdem war der Zusammenhalt bei uns im Team super und ich möchte mich auch noch einmal ganz herzlich bei Charline Klahr und Luisa Webersinn bedanken, die uns betreut haben!" Auch Team Bayern schließt sich der überwiegend positiven Meinung an: "Wir hatten viel Spaß, allerdings sollte der Bayerische Abend nächstes Mal bei Aprilwetter besser in der Halle stattfinden. Ich fand den Zusammenhalt und die Stimmung bei der Freestyle Reining super!", so Amanda Riegel.

Herzlichen Glückwunsch an die DQHA Nord zum Doppelsieg, Bayern 1 zum zweiten Platz bei den Amateuren und NRW zum dritten Platz. Bei den Jugendlichen holte Ba-Wü den zweiten Platz, Bayern 1 den dritten. Auch dazu herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, Euch im nächsten Jahr wiederzusehen!

Mehr Bilder finden Sie auf unserer Facebook-Seite Dqha Germany.

Leonie Küthmann


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots