Veranstalter neuer Shows aufgepasst! Förderantrag bis 13. Mai einreichen
Zur besseren Planung der DQHA Turnierunterstützung für 2018 möchte der DQHA Sportausschuss die Veranstalter von neuen AQHA/DQHA Turnieren wieder bitten, ihren Antrag auf Förderung zusammen mit einer Kopie des AQHA Approvals bis spätestens 13. Mai 2018 bei Yvonne Rützel (E-Mail: yvonne.ruetzel@dqha.de) einzureichen. Später eingereichte Unterlagen können möglicherweise nicht berücksichtigt werden. Für die Genehmigung und Unterstützung der Shows müssen Veranstalter im Vorfeld des Turniers ihre Ausschreibung und das Nennformular bei der DQHA Geschäftsstelle einreichen. Außerdem müssen innerhalb von zwei Wochen nach der Show die Ergebnisse, Fotos und ein Bericht über das Turnier an die DQHA Geschäftsstelle gesendet werden.Ebenso hat der elektronische Versand der Ergebnisse an die DQHA und AQHA entsprechend der Vorgaben zu erfolgen.  Das Antragsformular finden Sie anbei.
Die Auswahl- und Prüfungskommission der Zuchtrichterausbildung steht fest.
Am 22.3. wurde das Ausbildungsprogramm zum DQHA Zuchtrichter bekannt gegeben. Nach den erfolgten Neuwahlen des DQHA Vorstandes und des Zuchtausschusses im Rahmen der Mitgliederversammlung, konnte nun auch die die Auswahl- und Prüfungskommission gemäß DQHA Zuchtrichterordnung festgelegt werden. Zuchtrichter-Interessenten richten ihre Bewerbung bis zum 25.6.2018 schriftlich an die Geschäftsstelle der DQHA. Vorhandene Nachweise über Pferde-Sachkunde, sowie Erfahrung im Umgang mit der Zucht und Haltung von Pferden sind dem Anmeldeformular beizulegen und können gegebenenfalls als mögliche Qualifikationsvoraussetzungen geltend gemacht werden. Auswahl- und Prüfungskommission gemäß DQHA Zuchtrichterordnung welche für die Auswahl, Ausbildung und Prüfung und Fortbildung von Zuchtrichtern verantwortlich zeichnet: 1.       Sandra Kuhnke (Zuchtleiterin) 2.       Markus Rensing (Zuchtobmann) 3.       Klara Vögele (Mitglied des Zuchtausschusses) 4.       Britta Schielke (DQHA Zuchtrichterin) 5.       Kirsten Bär (DQHA Zuchtrichterin) Die Auswahl und Einladung der Zuchtrichter-Anwärter erfolgt Anfang Juli 2018, danach beginnt zeitnah das Ausbildungsprogramm. Die Termine werden mit den Zuchtrichter-Anwärtern gemeinsam abgestimmt. Kosten: Seminargebühr: 100€ pro Seminartag (inkl. Mittagessen und Getränke) Prüfungsgebühr: 50€ Teilnehmerinformation: Nachweisliche Erfahrung durch die Tätigkeit als AQHA- oder DQHA-Richter, sowie als Zuchtrichter anderer tierzuchtrechtlich anerkannter Zuchtverbände kann auf Gleichwertigkeit geprüft und ggf. für das entsprechende Ausbildungsmodul anerkannt werden. 
Noch bis 30. April 2018 SSA Decksprünge nachkaufen!
Noch auf der Suche nach einem passenden Hengst für die Bedeckung in 2018? Dann schauen Sie sich doch mal in unserem digitalen Hengstkatalog der Stallion Service Auction um. Noch bis 30. April haben Sie die Möglichkeit die noch verfügbaren Decksprünge einzelner Hengste nachzukaufen.  Im Profil des jeweiligen Hengstes können Sie direkt das Nachkaufformular ausfüllen. Nachkaufgebühr ist die halbe Nomination Fee (Decktaxe + Nebenkosten) plus 100 Euro. Hier geht es zum digitalen Hengstkatalog.
Wallach des Monats April: IMPERIAL RICKIE
Der American Quarter Horse Wallach IMPERIAL RICKIE (geboren am 09.04.2009, letztgeborener Sohn von IMPERIALENA, dem letzten direkten Nachkommen von DOC O’LENA) ist unser Wallach des Monats April. Sein Besitzer Peter Kaffenberger wollte sich eigentlich gar kein Pferd kaufen, es kam jedoch alles anders. Als er hörte, dass der letzte Sohn von IMPERIALENA verkauft werden soll, machte er sich direkt auf den Weg zu seinem Freund und Züchter Erwin Nadler aus Reutern. Potentiellen Käufer waren bereits vor Ort zum Probereiten. Für Kaffenberger war es die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick zu diesem Pferd: „Auf der Heimfahrt habe ich inständig gehofft, dass er nicht an die Interessenten verkauft wird.“ Kurz darauf erfüllte sich sein Wunsch und Kaffenberger kaufte IMPERIAL RICKIE. „Rickie wurde erst mit vier Jahren gelegt. Als Hengst war es mit ihm anfangs wirklich problematisch“, erinnert sich Kaffenberger, „‘Rickie‘ ließ sich nicht anfassen oder gar impfen und war sehr eigensinnig und stur. Auch steigen kam häufig vor, wenn er etwas nicht wollte.“ Kaffenberger entschied sich daraufhin dazu, sein Pferd in den ersten zwei Monaten zu Michael Saupe ins Training zu geben. Im Dezember 2014 kam der Dunkelfuchs aufgrund einer Bronchitis zurück nach Hause und somit zu seinem Vater IMPERIALENA, seinen Halbschwestern LARUES IMPERIALIL, PEPTOS LIL MACY und LIL PEPTORELLA sowie ihrem Sohn PEPTOMOONSMAL. Im Januar 2015 kam es zu einem Wendepunkt in der Beziehung zwischen Kaffenberger und „Rickie“. Nachdem sich der heutige Wallach von seiner Erkrankung erholt hatte, stieg Kaffenberger selbst in den Sattel – und das als ehemaliger Dressurreiter. Der Wallach stieg heftig und für Kaffenberger war klar: „Es musste sich etwas ändern. Am Abend saß ich in Rickies Box und sprach mit ihm. Ich sagte ihm, dass es so nicht weiter gehen kann und er wieder verkauft wird, wenn sich das nicht bessert. Am nächsten Tag war Rickie ein komplett anderes Pferd. Er machte mit und verstand, was ich von ihm wollte. Bis heute ist er sehr lernwillig.“ Ab diesem Zeitpunkt haben sich die beiden langsam zu einem Team entwickelt. „Ich bin immer wieder begeistert von der Zuchtlinie von IMERIALENA“, schwärmt Kaffenberger, „Die Pferde sind talentierte und sensible Cowhorses mit viel Ausdruck und einer sehr hohen Leistungs- und Lernbereitschaft. Das Exterieur zeichnet sich vor allem durch die gute Bemuskelung und das korrekte Fundament aus. Außerdem brauchen diese Pferde eine Bezugsperson, für die sie dann alles geben. All diese Eigenschaften, auch in Bezug auf Aussehen und Wesen, hat ‚Rickie‘ von seinem Vater geerbt.“ Im Jahr 2016 stellte Kaffenberger IMPERIAL RICKIE auf der DQHA Süd Futurity vor. Dort wurde erzielte er bei der Wallachbeschreibung eine Bewertung von 86,39% und wurde außerdem als „Lucky Gelding“ gezogen. Zukünftig möchte Kaffenberger seinen Wallach auf mehreren Shows vorstellen: „Ich hoffe, es wird alles so gut laufen, wie es geplant ist. Bezüglich seiner Ausbildung ist ‚Rickie‘ auf jeden Fall soweit. Ein großes Dankeschön für ein so wahnsinniges Pferd möchte ich insbesondere an die Familie Nadler aussprechen. Außerdem gilt mein Dank Michael Saupe, Stefano Ferri und Sandy Collier für die Unterstützung. ‚Rickie‘ und ich haben in der Zeit viel voneinander und miteinander gelernt. Er ist für mich ein Kumpel und kein Sportgerät. Das ist vor allem der Grund, weshalb ich uns so viel Zeit für unsere Entwicklung gegeben habe.“
Allround Champion Open Junior - VICTORIA BLUES! Interview mit Besitzerin und Trainerin.
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Ganz wie ihr Vater, Leading Sire 2017 Aint It The Blues, konnte Victoria Blues im vergangenen Jahr durch große Erfolge von sich reden machen. Die mittlerweile sechsjährige Stute wurde 2017 nicht nur als AQHA Champion ausgezeichnet, sondern führte auch die Allround-Wertung der DQHA in der Kategorie Open Junior an. Der Weg dahin war aber nicht immer leicht, erzählen Trainerin Carolin Lenz und Besitzerin Anna-Katharina Müller im Interview:               DQHA: Herzlichen Glückwunsch an Euch beide und „Vicky“ zu diesem großen Titel - könnt Ihr unseren Lesern, die Victoria Blues noch nicht so gut kennen, ein wenig von Vicky erzählen? Wo liegen ihre Stärken und Schwächen, was macht sie besonders? Carolin Lenz (CL): Danke! Vicky gibt immer hundert Prozent, egal ob zuhause oder auf einem Turnier. Eine weitere Stärke ist ihr toller Körperbau, welcher sich sehr gut formen lässt. Eine Schwäche ist, dass sie manchmal nicht weiß, dass sie vier Beine hat. Das macht es gerade im Rückwärts/Seitwärts und in Schritthindernissen besonders schwer mit ihr und verlangt allerhöchste Konzentration. Nina Müller (NM): Vielen Dank! Ich freue mich sehr über diesen Titel! Vicky ist eine sechsjährige Stute von Aint It The Blues aus der JDG Oh So Fabulous. Sie war gerade drei Monate bei Caro im Training, als ich sie dreijährig von ihren Züchtern Gesa und Thomas Meier-Bidmon gekauft habe. Sie ist ein ganz besonderes Charakterpferd mit einem riesigen Herz, aber auch einem ganz eigenen Kopf. Zu ihren Stärken zählen definitiv ihre Abgeklärtheit und ihr absolut liebes und ruhiges Wesen. Eine Schwäche von ihr ist, dass sie manchmal nicht ganz so schnell im Kopf ist. Bei manchen Sachen dauert es ein wenig bis sie es versteht, aber hat sie einmal verstanden, um was es geht, vergisst sie es so schnell nicht mehr und gibt alles. DQHA: Nina, Du showst selbst recht wenig, sondern lässt Caro meist den Vortritt - woran liegt das? NM: Ja, das ist richtig. Das liegt daran, dass Vicky mit den vielen verschiedenen Klassen schon immer recht volle Showtage hat. Wir wollten uns erst einmal auf die Junior und Green Klassen fokussieren und sie nicht überfordern. In Zukunft wird sich das bestimmt ändern. DQHA: Wie sieht Euer tägliches Training mit Vicky aus, worauf setzt ihr den Fokus? CL: Momentan versuchen wir, ihren Körper noch mehr zu formen und den Galopp noch besser zu setzen. Außerdem mache ich viel Trail mit ihr, weil ich für diese Disziplin auch eine große Stärke in ihr sehe. Sie hat meiner Meinung nach sehr viel Style, nur das „klonken“ müssen wir noch etwas in den Griff kriegen. Vicky hält es noch nicht für nötig, dass man sich anstrengen und die Beine heben muss, wenn man auch einfach dagegen rumpeln kann. NM: Wenn Caro nicht da ist, mache ich mit Vicky viel Alternativprogramm. Spazieren gehen, ausreiten, Doppellonge oder einfach nur eine ausgiebige Wellnesseinheit. DQHA: Vicky hat Punkte in allen möglichen Disziplinen gesammelt - wo war sie am stärksten? In welcher Disziplin showt ihr sie am liebsten? CL: Am stärksten war sie bis jetzt in Hunter under Saddle und Halter, aber auch in der Pleasure und im Trail hat sie vergangenes Jahr einige sehr gute Platzierungen gehabt. Nina: Ich showe sie am liebsten in den Hunterklassen. Sie hat mich schon als Vierjährige souverän durch jede Klasse getragen, auch wenn ich unsicher und aufgeregt war. DQHA: Mittlerweile ist Victoria Blues auch AQHA Champion und hat in ihren jungen Jahren schon Vieles erreicht. Gibt es noch höhere Ziele, die ihr Euch gesteckt habt? CL: Definitiv endlich mal kein vierter Platz auf einer großen Show! Diesen hatten wir in vielen wichtigen Klassen die letzten Jahre quasi gepachtet. Dieses Jahr ist ihr erstes Senior Jahr und wir sind sehr gespannt, wie wir uns schlagen werden. NM: Mein Traum ist natürlich, dass ich Vicky genauso erfolgreich in den Amateurklassen showen kann. Das dauert noch ein bisschen, aber wir arbeiten daran.   DQHA: Ihr habt die Q17 dieses Jahr ausgelassen, ein Turnier, auf dem viele andere Starter sicher ordentlich Punkte gesammelt haben. Welches der Turniere im vergangenen Jahr war für Vicky der große „Punktebringer“? NM: Vicky war 2017 nur auf drei Turnieren. Das waren die Bayerische Meisterschaft, die Summer Show und die Europameisterschaft. Diese liefen eigentlich alle sehr gut. Deswegen bin ich umso glücklicher und stolz auf Vicky und Caro, dass sie diesen Titel mit nur so wenigen Shows erreichen konnten.  DQHA: Gab es im vergangenen Jahr auch Rückschläge, die ihr einstecken musstet? NM: Ja, da gab es sogar mehrere. Vicky ist krank in das Jahr 2017 gestartet. Deswegen haben wir ihr genug Zeit zum gesund werden gegeben und haben daher das erste Turnier gestrichen. Der größte Rückschlag war aber auf der EM: Die Vorläufe sind super gelaufen! Pünktlich zu den Finals merken wir, dass etwas nicht stimmte mit ihr. Leider hatten sich die ersten Vermutungen bestätigt, denn Vicky hatte sich mit Leptospirose infiziert. Deswegen haben wir natürlich alle Finals sofort gestrichen. Der Weg ging dann von Kreuth in die Pferdeklinik. Sie hat bis in den Winter hinein gebraucht, um sich zu erholen, deswegen ist auch die Q17 für uns ausgefallen. DQHA: Gibt es denn jemanden, bei den Du Dich bedanken möchtest, Nina? NM: Ich möchte mich herzlichst bei Caro Lenz für ihre tolle Arbeit mit Vicky bedanken. Sie hat Vicky von der ersten Minute an geritten und trainiert. Sie waren von Anfang an ein super Team und haben von Beginn an super harmoniert. Auch bedanken möchte ich mich beim Team vom Lucky Horse Corral in Schwabhausen bei München. Hier sind meine Pferde immer gut versorgt und dürfen auch einfach „Pferd sein“. Nicht zuletzt möchte ich mich bei Mirko Müller bedanken, der sich immer wieder die Zeit genommen hat, mit Caro am letzten Schliff vor den Shows zu arbeiten.  Die Interviews führte Leonie Küthmann.
Jenny Dry wird 30! Happy Birthday!

Zum diesjährigen Geburtstag von der American Quarter Horse Stute Jenny Dry haben wir heute Lesen...

Little Horseman Day auf dem Mooshof in Moosinning (bei Erding)

Am Sonntag den 14. April fand auf dem Mooshof von Monika und Peter Strasser  Lesen...

DQHA Hessen Trail Rides – Hessen entdecken

Der erste Ritt 2018 startete am 15.April 2018 in Rodenbach nahe Hanau auf dem Reiterhof Römer. Lesen...

Nachbezahlter Hengst in die DQHA Stallion Service Auction 2017

Aktuell wurde der Hengst UNXPECTED (RL Best Of Sudden x Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC Summer Bowl
23.06.2018 - 24.06.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
Nennformular 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Nennformular 19.04.18, 21:12 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Special Ranch Horse Kurs - 20.April - 22.April - Lesen...  /////   Ranchhorse Verein Classic - 21.April - 22.April - Lesen...  /////   WHPD Overath - 27.April - 29.April - Lesen...  /////  
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots