Turnierticker
All Novice Show Overath
25.03.2017 - 26.03.2017
51491 Overath

Sonstiges 27.03.17, 17:16 Uhr
Ergebnisse 27.03.17, 17:14 Uhr
DQHA Direkt und AQHA Special Event
29.04.2017 - 30.04.2017
56237 Alsbach

Ausschreibung 27.03.17, 12:30 Uhr
Nennformular 27.03.17, 12:30 Uhr
Spring Warm Up
01.04.2017 - 02.04.2017
31638 Wenden

Pattern 21.03.17, 14:25 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Gut geschützt von Anfang an

Das Immunsystem des neugeborenen Fohlens wird bereits beim Trinken der ersten Stutenmilch (Biestmilch) mit wichtigen Antikörpern versorgt, die an die Krankheitserreger der Umgebung angepasst sind. Durch diese „Schluckimpfung“ schützt Mutter Natur das naive Immunsystem des Jungtieres gegen Erkrankungen. Doch gibt es Erkrankungen gegen die keine Antikörper gebildet werden können oder aber das Fohlen trifft auf Erreger, auf die es nicht vorbereitet wurde. In solchen Fällen haben Bakterien und Viren ein leichtes Spiel. Aber auch wenn das Fohlen durch die so genannten Antikörper der Mutter geschützt ist, so ebbt  dieser Schutz mit zunehmendem Alter des Fohlens ab, was dann eine Impfung sinnvoll werden lässt.  Daher ist es wichtig, die jungen Pferde durch Impfungen zum richtigen Zeitpunkt zu immunisieren und somit einen belastbaren Schutz vor einigen Erkrankungen aufzubauen.

Hier ist ein mögliches Impfschema genannt, was im Einzelfall oder einem Zuchtstall immer mit dem behandelnden Tierarzt vor Ort abgesprochen werden sollte:

Erkrankung

Grundimmunisierung

Impfzyklus

Zuchtstuten

Tetanus

1.im 6. Lebensmonat    

2.: 4-6-Wochen später    

3.: nach weiteren 12 Monaten

alle 2 Jahre

Nach der Grundimmunisierung alle 2 Jahre

Influenza

1. frühestens im  6. Lebensmonat    

2.: 4-6 Wochen später       

3.: nach weiteren 5 Monaten

alle 6 Monate (FN-Regeln) oder nach Angabe des Herstellers

 

Herpes

1.frühestens  6. Lebensmonat    

2.: 4-6 Wochen später       

alle 6 Monate

zwischen 3. und 4. sowie zwischen 7. und 9. Trächigkeitsmonat mit aktivem Impfstoff oder nach erfolgter Grundimmunisierung alle 6 Monate (bei passiver Impfung)

HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment