Turnierticker
All Novice Show Overath
25.03.2017 - 26.03.2017
51491 Overath

Sonstiges 27.03.17, 17:16 Uhr
Ergebnisse 27.03.17, 17:14 Uhr
DQHA Direkt und AQHA Special Event
29.04.2017 - 30.04.2017
56237 Alsbach

Ausschreibung 27.03.17, 12:30 Uhr
Nennformular 27.03.17, 12:30 Uhr
Spring Warm Up
01.04.2017 - 02.04.2017
31638 Wenden

Pattern 21.03.17, 14:25 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

DQHA Hengstkörung: „Pflichttermin“ für interessierte Züchter

Traditionell wird die DQHA Hauptkörung jedes Jahr im Rahmen der ‚Q-Show‘ veranstaltet. Ab 2017 wird es mit der DQHA Frühjahrskörung eine zusätzliche Möglichkeit geben, Hengste für den Zuchteinsatz beurteilen zu lassen. Die Körung der DQHA liefert sehr viele Informationen über den eigenen Hengst, die dem Besitzer im Alltag vielleicht gar nicht so ins Auge stechen. Für die Vermarktung eines Hengstes ist die Auszeichnung „gekört“ auf jeden Fall ein Prädikat. Es schärft sein Profil und wird von vielen Stutenbesitzern hoch geschätzt.

Foto: Horst Müller, Drei Lindenhof

Auf Herz und Nieren geprüft

Bei der Körung werden die mindestens 36 Monate alten Hengste zuerst vermessen, das heißt das Stockmaß, der Brust- sowie der Röhrbein-Umfang werden ermittelt. Dabei werden wesentliche Punkte der Gesundheit abgeprüft. Hengste mit Überbiss, Kryptorchiden (Einhoder) oder auch Träger des PSSM-Gens werden genauso wenig zur Körung zugelassen wie Hengste, die die abstammungsgemäßen Forderungen des Zuchtbuches der DQHA als anerkanntem Zuchtverband für die Rasse American Quarter Horse nicht erfüllen.

Anschließend werden die Hengste auf dem Pflaster im Schritt und Trab an der Hand präsentiert. Der harte Untergrund gibt wertvolle Hinweise auf die Hufstellung, Gliedmaßen- & Gangkorrektheit, sowie die Konstitution des Hengstes.

Immer in Bewegung

Ein weiteres Kernelement der Körung ist die Exterieurbeurteilung im Stand und die Vorstellung auf der Dreiecksbahn. Die Bewertungen richten sich strikt nach dem Zuchtziel, ein möglichst ausbalanciertes, sportliches, langlebiges und typvolles American Quarter Horse zu erhalten. Die Begutachtungen folgen dem Leitgedanken „Form to Function“. Seit 2005 müssen die Hengste zur Ermittlung der Bewegungsqualität zudem an der Longe in allen drei Grundgangarten gezeigt werden. Die Bewegungsabläufe und die Athletik lassen sich so noch differenzierter beurteilen als an der Hand. Folglich setzt sich die prozentuale Bewertung der Bewegung aus den verschiedenen Eindrücken aus der Pflasterprobe, der Präsentation auf der Dreiecksbahn und der Longenarbeit zusammen. Die prozentuale Gesamtbewertung ergibt sich aus den einzelnen Merkmalen der Gruppen Typ, Rahmen/Gebäude, Fundament, Stellung und Bewegung.

Foto: Art & Light Photography

Zuchtbeurteilung mit Prädikat

Ab einer Gesamtbewertung von 80% und besser erhält der Hengst das begehrte Prädikat „gekört“. Dabei darf er im Typ nicht weniger als 65% und in den anderen Merkmalsgruppen nicht weniger als 70% der möglichen Punktzahl erhalten haben. Die Vorstellung auf der Körung ist einmalig ab dem Alter von 36 Monaten möglich. Kann ein Hengst entwicklungsbedingt oder aufgrund der momentanen Verfassung die notwendige Beurteilung zur Körung noch nicht erreichen, es ist aber zu erwarten, dass er es zukünftig erreichen könnte, wird das Urteil „vorläufig nicht gekört“ ausgesprochen. Somit besteht die Möglichkeit der Neuvorstellung für die Körung.

Die Körung liefert transparente, objektive Informationen zu den Hengsten und die Teilergebnisse können dem Züchter sehr wertvolle Hinweise geben. So ist die Körung zu Recht eine der wichtigsten Veranstaltungen des Zuchtjahres und ein Besuch lohnt sich sowohl für Hengstbesitzer als auch für Züchter.

Für gekörte Hengste, die noch keine Eigenleistung vorweisen können, erfolgt der Eintrag ins Hengstbuch I bis zur erfolgreich absolvierten DQHA Leistungsprüfung zunächst vorläufig. Gekörte Hengste ab 7 Jahren werden bis zum Nachweis der Eigenleistung zunächst ins Hengstbuch II eingetragen.

DQHA Leistungsprüfung

Die Leistungsprüfung für Hengste ab 4 Jahren dient der Bewertung der Interieur-Eigenschaften, der Grundgangarten und Rittigkeit des Hengstes. Die Pferde werden unter dem Reiter vorgestellt. Es ist ein im DQHA Zuchtbuch festgelegtes Pattern, wahlweise mit Schwerpunkt Reining oder All around zu absolvieren.

Alternativ zur Leistungsprüfung können als Nachweis der Eigenleistung auch das Register of Merit (ROM) in mindestens einer AQHA anerkannten Performance Disziplin oder gleichwertige Turnierfolge aus Westernreitverbänden auf Antrag berücksichtigt werden.

Die aktuellen Termine der Hengstkörung und Leistungsprüfung finden Sie in unserem Kalender!

Die Anmeldeformulare für die Höveler DQHA Hengstkörung und Leistungsprüfung finden Sie hier.


Ergebnisse Hengstkörung und LP 2017

Ergebnisse Hengstkörung und LP - 2016

Ergebnisse Hengstkörung und LP - 2015-2004

HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment