writing a short business plan room 101 english coursework help do my biology homework do dissertation contents page gym business plan pdf year 7 re homework help turnitin assignment essays about yourself for college
Turnierticker
Circle L "SPRING WARM UP" , 2 AQHA Shows
24.04.2021 - 25.04.2021
31638 Wenden

Ausschreibung 15.02.21, 00:15 Uhr
DQHA Youth and Amateur Team Cup 2021
30.04.2021 - 02.05.2021
08107 Kirchberg

Ausschreibung 25.01.21, 10:50 Uhr
Playday
19.09.2020 - 20.09.2020
35327 Ullrichstein

Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr
Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Endgültig Aus für Reining als FEI Disziplin? Im Gespräch mit Nico Hörmann

05.02.2021 11:16
Von: Ramona Billing

Das Schicksal von Reining als FEI-Disziplin ist offenbar besiegelt. Ab 2022 wird diese Disziplin nicht mehr unter dem Dach der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) sein. Wie die FN gestern mitteilte, wird es bereits in diesem Jahr keine internationalen Turniere und kein FEI-Championat mehr geben. Das hat auch Auswirkungen auf die Reining in Deutschland, die eine von acht Disziplinen unter dem Dach der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ist: kein Disziplinbeirat Reining, kein Bundeskader und auch kein Bundestrainer Reining mehr. 

Kurz zu den Hintergründen: von Anfang an gab es immer wieder Unstimmigkeiten zwischen FEI und NRHA USA bezüglich der Inhalte der Kooperation und der damit verbundenen Zuständigkeiten. Ende 2019 kam in letzter Minute ein Abkommen zustande, um den Verbleib von Reining unter dem Dach des Weltreiterverbandes zu sichern. Damals schon hatte die FEI die formalen Regularien nicht mehr gegeben gesehen, um die Disziplin noch weiter zu betreuen. 2020 kam es erneut zu Unstimmigkeiten über die Inhalte des Abkommens.

„Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass bei der in diesem Jahr anstehenden FEI-Generalversammlung im November der Ausschluss der Disziplin mit Wirkung zu 2022 beschlossen wird, weil es kein Abkommen mehr zwischen den beiden – also Weltverband FEI und quasi Weltverband NRHA – gibt“, erklärt Soenke Lauterbach, FN-Generalsekretär.

Der Beirat des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und der Vorstand Sport haben in ihren Sitzungen im Dezember über die Konsequenzen dieser Beschlüsse für den Fortbestand der Disziplin Reining im DOKR gesprochen. Die Folgen daraus sind, dass für den neuen Wahlzyklus 2021 bis 2025 kein Disziplinbeirat Reining berufen wird, keine Bundeskader aufgestellt werden und auch Nico Hörmann seinen Tätigkeitsbereich als Bundestrainer nicht mehr wahrnimmt. „Ich persönlich bedauere es sehr, dass wir diese Disziplin innerhalb des DOKR künftig nicht mehr betreuen werden. Die Reining, insbesondere der Jugendbereich hat sich in den vergangenen Jahren unter der Führung von Nico Hörmann toll weiterentwickelt. Die Arbeit wurde mit vielen Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften belohnt. Der Gewinn der Bronzemedaille bei den Weltreiterspielen 2018 in den USA - im Mutterland des Westernreitsports - war aus DOKR-Sicht ein historischer Erfolg. Umso trauriger ist es, dass wir diesen Weg nicht weitergehen werden, erklärt DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler. „Da das DOKR aber ausschließlich für die Betreuung von FEI-Disziplinen zuständig ist, müssen wir uns von der Reining trennen, mit all den bitteren Konsequenzen. Wir freuen uns aber, dass Nico Hörmann dem DOKR als Koordinator für Distanzreiten und Para-Equestrian weiterhin erhalten bleibt.“

Die DQHA fragte nach bei Nico Hörmann, der seit 2015 Bundestrainer Reining war. Mit ihm holten die Deutsche Reining Mannschaft WM-Bronze, und die Jungen Reiter wurden zwei Mal Weltmeister. Hinzu kamen Europameister und zahlreiche Einzel Titel.

DQHA: Bedeutet es tatsächlich das endgültige Aus als FEI Disziplin?

Hörmann: Rein theoretisch besteht die Möglichkeit, dass sich die Reining Nationen in der FEI für einen weiteren Verbleib aussprechen, sofern sich genügend Nationen finden. Aber das Problem ist, dass NRHA und FEI auf der letzten Sitzung, auf der ich persönlich anwesend war, übereingekommen sind, keine weiteren Verhandlungen zu führen. Die jetzige Situation ist das Ergebnis eines politischen Machtkampfes, der keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit ließ. Ich gehe also davon aus, dass es keine weiteren Möglichkeiten gibt.

Das ist auch der Grund, warum wir im DOKR jetzt ‚den Stecker gezogen‘ haben. Alle warten noch auf ein Wunder… Aber das Hauptproblem ist einfach, dass zwischen NRHA und FEI kein Vertrag zustande gekommen ist, so dass das Aus unvermeidlich ist. Das DOKR hat sich sehr betroffen dazu geäußert, schließlich war Reining eine der erfolgreichsten Disziplin des DOKR. Aber es blieb keine andere Wahl.

DQHA: wie geht es jetzt weiter?

Hörmann: Für die Reiner ändern sich bezüglich ihres Sports erst mal nichts. Wir verfügen über eine etablierte Turnierszene. Durch den Wegfall als FEI Disziplin verliert aber Reining und damit der gesamte Westernreitsport einen großen Öffentlichkeitsfaktor. Wir müssen aufpassen, dass der Sport nicht immer elitärer wird und damit die Basis verliert. Diese Basis ist aber wichtig, um neue Leute an den Sport zu bekommen. Dafür müssen Wege gefunden werden, um wieder mehr an die Öffentlichkeit zu kommen. Nur so lassen sich auch Sponsoren finden.

DQHA: Wie geht es jetzt bei Dir persönlich weiter?

Hörmann: Als Disziplinenbeauftragter Distanzreiten und Para-Equestrian bleibe ich weiter für DOKR und FN tätig. Durch den Wegfall von Reining habe ich jetzt mehr Zeit, Lehrgänge und Kurse zu veranstalten. Das macht mir viel Freude und werde ich weiter ausbauen. Außerdem studiere ich gerade Sportpsychologie, was sehr wertvoll für meine weitere Tätigkeit als Ausbilder von Non Pros und Amateuren ist.

DQHA: Wir danken für das Gespräch.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland