Turnierticker
DQHA Regionen Futurity West
04.09.2020 - 06.09.2020
41189 Mönchengladbach

Ausschreibung 06.08.20, 16:19 Uhr
Playday
19.09.2020 - 20.09.2020
35327 Ullrichstein

Ausschreibung 31.07.20, 11:37 Uhr
Nennformular 31.07.20, 11:14 Uhr
DQHA Regionen Futurity Sachsen-Thüringen
04.09.2020 - 06.09.2020
08107

Ausschreibung 24.07.20, 21:07 Uhr
Nennformular 24.07.20, 21:07 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Huntin Blue Dreams wird Ovator Fohlencup-Champion 2012

29.11.2012 12:30

Champion "Huntin Blue Dreams"

Vize-Championesse „Stormita Dun It“

Drittplatzierter „BH In Starstyle“

Viertplatzierter „Dun Its Wrangler“

Jedes Jahr im Frühjahr warten ambitionierte Züchter auf ihren Nachwuchs – ist das Fohlen gesund, läuft die Geburt reibungslos, wird es ein Hengst oder eine Stute und welche Farbe wird das Kleine haben? Die Freude ist groß, wenn die langersehnte Nachzucht neben der Stute im Stall steht und einige Monate später der Zuchterfolg auf der Fohlenschau präsentiert werden kann.

Auch der erfolgreiche Züchter Michael Middel aus Olpe im Sauerland konnte sich glücklich schätzen, als am 21. April 2012 der kleine Hengst „Huntin Blue Dreams“ von dem beliebten Vererber Aint It The Blues geboren wurde. Seine Mutter Huntin A Dream stammt von Huntin For Chocolate, der unter anderem World Champion Amateur Western Pleasures sowie Congress Champion Senior Western Pleasure wurde und 272 AQHA Punkte auf seinem Konto stehen hat. Sie selbst wurde ebenfalls erfolgreich in den All-Around Disziplinen geshowt und hat eine Gewinnsumme von über 10.000 Dollar. Auf der DQHA Stutenschau in Datteln wurde die Stute mit einer Gesamtnote von 8,2 zum Reserve-Champion ausgezeichnet. Zwei Jahre später setzte sich ihr Fohlen, liebevoll ‚The Max‘ genannt, ebenfalls auf der Anlage des Western Riding Haus Klostern in Datteln auf der Fohlenschau gegen die Konkurrenz durch und holte sich den Sieg. Doch mit Höchstnoten für die typvolle Erscheinung, das korrekte Gebäude und einer unglaubliche Teilnote von 9,00 für beste Bewegungsqualität sicherte er sich nicht nur den Championtitel auf dieser Schau. Die Gesamtnote von 8,35 bescherte ihm den Sieg des Ovator Fohlencup 2012! Auch in dem Nachwuchswettbewerb der Futurity machte er es den konkurrierenden Fohlen schwer. Ein Championtitel der Halter Weanling Stallions auf der West Futurity und ein Sieg auf der Q12 Hauptfuturity in der Klasse Weanling Stallions Late kann Huntin Blue Dreams in seinem jungen Leben schon zu seiner Erfolgsliste hinzufügen. Mittlerweile ist der Hengst, in der Lackierung Bay Roan, zu seiner neuen Besitzerin Iris Schumacher ins hessische Hüttenberg umgezogen.

Nachkommen von Hollywood Dun It zeigen ihre besondere Klasse

Knapp hinter dem Siegerfohlen rangiert als Vize-Championesse unter 246 vorgestellten Pferden die bayfarbene „Stormita Dun It“ aus der Enterprise Stormita von ARC Oak Enterprise. Sie stammt aus der Zucht und ist im Besitz von Henry Kühnel, der im bayerischen Weimarschmieden eine eigene Reitanlage betreibt. Die junge Stute ist ein Abkömmling des Reininghengstes Dun It Primo Style, der bereits auf Lifetime Earnings in Höhe von 27.000 Dollar zurückblicken kann und von dem 6 Million Dollar Sire Hollywood Dun It abstammt. Das Stutfohlen erzielte durchweg hohe Einzelnoten und überzeugte die Zuchtrichter Dr. Hinni Lührs-Behnke und Hellfried Kurzacz in Wollbach ebenfalls mit einer exzellenten Bewegungsqualität für die sie eine 8,75 erhielt. Mit der Gesamtnote von 8,30 platzierte sie sich vor „BH In Starstyle“ und dessen Note 8,25. Das typvolle Hengstfohlen aus der Zucht und im Besitz von Carolin Manig aus Creußen punktete ebenfalls mit einem vorzüglichen Gebäude und fließenden Bewegungen im Freilauf. Der Vater des jungen Red Dun ist der erfolgreiche Reiner Cruisin In Starstyle von Smart Starback, der auf die Cuttinglegende Peppy San Badger zurück geht, aus der Dun It Sweetly von Hollywood Dun It. Die Mutter des Champions ist BH Boogie Woogie, die über BH Is Dun ebenfalls auf Hollywood Dun It zurück geht.  

Den vierten Platz in der Gesamtwertung erzielte „Dun Its Wrangler“. Der Sohn von Wrangle Chic, gezüchtet und im Besitz von Bianca Goldstein, erhielt mit jeweils sehr guten Teilnoten in der Gesamtwertung eine 8,25. Die Mutterstute des Buckskin, MK Hollywood Diva, stammt von Hollywood Dun It und führt mütterlicherseits Doc Bar im Blut. 

Insgesamt 229 von 246 vorgestellten Fohlen konnten in die Ovator-Fohlencup-Wertung aufgenommen werden. Somit war ein kleiner Rückgang bei den Starterzahlen zu verzeichnen. Auffallend ist die hohe Qualität in der Breite der vorgestellten Fohlen, die oft durch Ausdruck, Typ und korrektes Gebäude punkten konnten. Mehrere Fohlen zeigten wachstumsbedingte Probleme beim Fundament und auch in der Bewegung. Besonders der frohwüchsige Nachwuchs, der manchmal schon sehr intensiv gefüttert wurde, hatte oft Auftreibungen an den Gelenken und zeigte wenig Elastizität in den Bewegungen oder ging nicht klar, so dass es entweder erhebliche Abzüge gab oder das Fohlen nicht mehr gerecht bewertbar war. Hier gilt es aufzupassen, die Fohlen nicht zu sehr futterbedingt zu treiben und klar zu differenzieren zwischen Show- und Mastkondition.

 

Im Anhang finden Sie noch einmal die Gesamtliste mit den Ergebnissen der Fohlencups seit 2004. Diese ist auch dauerhaft zur Ansicht unter Zucht - Fohlenschau hinterlegt.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland