Turnierticker
Albuch Open
23.06.2018 - 24.06.2018
89547 Dettingen

Pattern 19.06.18, 09:13 Uhr
BCC Summer Bowl
23.06.2018 - 24.06.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Pattern 18.06.18, 18:10 Uhr
Mühlental Ranch Round Up I
10.06.2018
36396 Steinau - Hintersteinau

Sonstiges 17.06.18, 18:41 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Laura Weber gewinnt zum 3. Mal in Folge den Year End All-Around Youth Titel

08.03.2018 09:09

European Champion, Int. DQHA Champion, achtfacher Highpoint Champion 2017: Die Erfolgsliste von Laura Weber und RR Suddenly Moonlite ist dieses Jahr - mal wieder - lang. Schlussendlich haben die beiden auch noch den DQHA Year End All-Around Titel in der Kategorie Youth geholt - zum dritten Mal in Folge! Ein Interview über Erfolgsdruck und das letzte Jahr als Youth-Reiterin:

DQHA: Laura, Du wurdest dieses Jahr zum dritten Mal in Folge DQHA Youth Allround Champion und wirst 2018 Dein letztes Youth Jahr reiten - gehört es zu Deinen Zielen, diesen Titel noch ein letztes Mal zu erreichen?

Laura Weber (LW): Genau, 2015 wurde Moonie und mir zum ersten Mal dieser Titel verliehen. Ich war damals schon sehr stolz, weil es ein langjähriges Ziel war! Das hat sich bis heute nicht geändert, ich kämpfe jedes Jahr aufs Neue dafür. Auch deswegen freue ich mich umso mehr auf diese Saison und werde zusammen mit Moonie noch ein letztes Mal mein Bestes geben, um den Titel zu verteidigen. Wir werden sehen, ob wir es vielleicht noch einmal schaffen können.

DQHA: Du warst auch dieses Jahr ungeheuer erfolgreich, sowohl auf dem ECQH, als auch auf der Q17, den beiden größten Turnieren - welches waren denn Siege oder Platzierungen, die Dir persönlich besonders viel bedeutet haben?

LW: Ich freue mich sehr über jeden guten Ritt, den Moonie mir beschert, umso besser, wenn dabei eine gute Platzierung rausspringt! Sie macht extrem viel Spaß in der Arena, dadurch habe ich gelernt, die Platzierung als weniger wichtig zu betrachten. Aus diesem Grund freue ich mich prinzipiell sehr über jeden Sieg, auch wenn ich mir das ab und an nicht anmerken lasse. Wie man sehen konnte, habe ich mich wahnsinnig über unseren EM-Sieg in der Showmanship gefreut - ich habe wieder geweint wie ein Schlosshund!

DQHA: Du bist neben einigen anderen, wie zum Beispiel Cora Kümmerling, eine der Youth Reiterinnen, bei denen man das Gefühl hat: „An denen kommt keiner vorbei“. Lastet deshalb besonderer Druck auf Dir oder hast Du eine gewisse Erwartungshaltung?

LW: Ich selber mache mir den größten Druck, eben aus diesem Grund! Aber ich muss auch sagen, dass ich gelernt habe damit umzugehen - Pferde und auch Menschen sind keine Maschinen, jedem können Fehler passieren! Ich versuche die Pferde, die ich reite, als Partner zu sehen, das hilft mir, in der Prüfung alles um mich herum zu vergessen. Die Aufregung kommt meistens erst in der Siegerehrung!

DQHA: Letztes Youth-Jahr für Dich, da könnte man fast schon sentimental werden: Wie sieht Deine Turnierplanung aus, wie möchtest Du Dein letztes Jahr in der Youth Division gestalten?

LW: Es macht mich unglaublich stolz, ein letztes Mal beim Youth World Cup dabei sein zu dürfen! Ich freue mich sehr auf eine unvergessliche Zeit mit dem deutschen Team. Zuhause möchte ich weiterhin regionale und überregionale Shows verbinden.

DQHA: Dein Pferd RR Suddenly Moonlite ist in vielen Disziplinen erfolgreich, von Showmanship über Western Pleasure bis hin zu Hunt Seat Equitation ist alles dabei: Was macht „Moonie“ so besonders?

LW: Genau diese Vielseitigkeit ist eine der Eigenschaften, die Moonie so einzigartig machen! Ich könnte kaum sagen, welche Disziplin mir am meisten Spaß macht mit ihr - sie gibt überall 200% und ist einfach ein wahnsinnig talentiertes Pferd und ich bin jeden Tag dankbar, sie reiten zu dürfen!

DQHA: Du hast sehr früh mit dem Turniersport angefangen, warst sehr lange als Youth Reiterin unterwegs. Was würdest Du jüngeren Reiterinnen mitgeben, vielleicht auch solchen, die noch nicht so lange dabei sind?

LW: Ich sage immer: Lass dich nicht runterziehen; jeder muss irgendwo anfangen! Schließlich macht Übung den Meister. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die älteren, erfahrenen Reiter einschüchtern können, trotzdem muss man versuchen am Ball zu bleiben und weiter zu lernen. "Work until your idols are your rivals".  Als Mitglied der DQHYA, stehe ich außerdem gerne für Fragen rund ums Turnierleben zur Verfügung!

 

Bericht von Leonie Küthmann


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots