Turnierticker
TERMIN BESTÄTIGT! Circle L „Colored Summer Show”, 2 AQHA/2 APHA Shows
25.09.2020 - 27.09.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 01.07.20, 23:12 Uhr
Nennformular 01.07.20, 23:12 Uhr
TERMIN BESTÄTIGT! Circle L "Spring Warm Up", 2 AQHA Shows
29.08.2020 - 30.08.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 25.06.20, 13:53 Uhr
Nennformular 25.06.20, 13:53 Uhr
TERMIN VERLEGT AUF 2021 ! 30. RIDE OF AMERICA, 4 AQHA Shows
20.07.2021 - 25.07.2021
31638 Wenden

24.06.20, 17:36 Uhr
24.06.20, 17:36 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Lil Peptorella und Fohlen von Aint It The Blues überzeugen auf Championat

14.10.2015 10:52

Fotos: Figure Eight

Lil Peptorella mit Sabien Brasche - auch Udo Steinbock von Höveler Pferdefutter gratulierte persönlich und überreichte die Trophy

Lil Peptorella zierte mit Sabine Brasche bereits 2012 das Plakat der Q12! Foto: Art & Light

Das Siegerfohlen des Fohlen-Championats konnte vor Aachen bereits auf der Zuchtschau in Bitz überzeugen, Foto: Sandra Görtz

Zum zweiten Mal fand in diesem Jahr das Höveler DQHA Championat im Rahmen der Q15 International DQHA Championship in Aachen statt. Auf den 15 Fohlen- und Stutenschauen, die im August und September im gesamten Bundesgebiet stattgefunden hatten, haben sich exklusiv die drei besten Fohlen sowie die zwei besten Stuten jeder Veranstaltung für die Teilnahme an dem Championat qualifiziert.

Die Fohlen machten am Sonntag, den 11. Oktober im Deutsche Bank Stadion den Anfang und stellten sich den Augen des fünfköpfigen Richterteams, die separat voneinander die einzelnen Pferde rankten. Am Ende stand ein red roan farbenes Fohlen von Aint It The Blues aus der JDS So Good Im Baad vorne, das von Gesa Meier-Bidmon und Thomas Bidmon gezogen wurde. Der kleine Hengst wurde auf der Fohlenschau in Bitz bei Ludwig Quarter Horses Ende August vorgestellt und erzielte bereits bei dieser Schau ein exzellentes Ergebnis.

Das Züchterpaar konnte für diesen Erfolg eine handgefertige Trophy des Künstlerin Ellen Welten mit nach Haus nehmen, die ebenso wie die Stutenchampionats-Trophy und die übrigen Preise von Höveler Pferdefutter gesponsert wurde.

Der zweite Rang ging an ein im April geborenes Stutfohlen von Aint It The Blues aus der Pleasure Mary, das von Nina Obermüller uns Susanne Rössner gezogen wurde und sich vor Amazingly Blues platzierte. Über die Leistung dieser kleinen Stute freuten sich Nicole Prange und Matthias Lippe, die sie von Aint It The Blues aus der Royal Chexy Andaure gezogen hatten.

Nach der Mittagspause waren die Stuten an der Reihe und auch sie konnten die grandiose Atmosphäre des Außenstadions mit ihren Besitzern genießen. Nach eingehender Begutachtung der vorgestellten American Quarter Horses stand die Siegerin mit einem eindeutigen Ergebnis fest. Lil Peptorella wurde zur Siegerin des Stutenchampionats ernannt und die zu Tränen gerührte Besitzerin Sabine Brasche konnte ihr Glück kaum fassen, denn sie hatte die mittlerweile 11jährige Stute von Peptotime aus der Larues Imperialil zudem selbst gezogen.

Eine traumhafte Zuchtgeschichte, wie man sie nicht schöner schreiben könnte, denn die Ausnahmestute kann nicht nur mit einem exzellenten Exterieur und einwandfreien Bewegungsablauf aufwarten, sondern läuft seit vielen Jahre auch erfolgreich im Sport.

1997 kam als erstes American Quarter Horse der Hengst Imperialena (Doc O Lena x Colonel Lil) zu der Tierärztin Sabine Brasche in den Stall und genießt dort aktuell noch sein Rentnerleben. Dessen Tochter Larues Imperialil kam 1998 zu Sabine und war das erste Pferd, das von ihr selbst komplett ausgebildet wurde. Ihre berufliche Tätigkeit verschlug die Tierärztin in eine Klinik nach Kalifornien und die Stute begleitete sie. Dort sammelten die beiden erste Showerfahrungen in Reining, doch einmal mit Rindern in Berührung war schnell klar, dass dies die Berufung ist. Vor dem Rückflug nach Deutschland drei Jahre später, nutzte die Tierärztin noch die Chance ihre Stute von dem erfolgreichen Cuttinghengst Peptotime (Peptoboonsmal x One Time Soon) decken zu lassen, um ihr erstes, eigenes Cowhorse zu ziehen. Zurück in Deutschland kam 2004 Lil Peptorella zur Welt, die von Sabine in den folgenden Jahren behutsam ausgebildet wurde, um 2008 mit ihr das erste Mal auf der Cowhorse Futurity der Americana zu starten. Dort landeten die Beiden als „no names“ gleich auf dem dritten Platz und gewannen nur ein Jahr später sogar den Europameistertitel in der Amateur Working Cowhorse.

Nach einer Babypause, die „Ella“ gemeinsam mit der ebenfalls tragenden Mama „Lilly“ verbringen durfte, ging es 2011 weiter und die beiden mischten die Turnierwelt ordentlich auf. Erfolg reihte sich an Erfolg und auch das AQHA Performance ROM Open und Amateur hatten das Team bereits nach einem Jahr in der Tasche und qualifizierte sich mehrfach für die World Show. Auf der Americana 2013 wurde die Stute unter Sabine ERCHA Limited Open Bridle Champion und ERCHA Open Reserve Champion und ERCHA Non-Pro Bridle Champion (Europameister) und gewann in der Abendshow noch die Top-Six Fence Work. Doch Sabine hatte auf dieser Show noch ein weiteres Eisen im Feuer. Lil Peptorellas erster Sohn Peptomoonsmal startete in der Cowhorse-Futurity und konnte, trotz einer Verletzung im vorhergehenden Winter und damit nicht optimalem Trainingszustand, die Non-Pro Futurity gewinnen und den Reserve-Titel in der Go-Round Limited Non-Pro.

Bei all den sportlichen Leistungen dürfen die American Quarter Horses von Sabine Brasche im eigenen Stall aber auch noch Pferd sein und den ganzen Tag in der Herde auf der Weide verbringen. Ein Leben und  eine Liebe und Hingabe des Besitzers wie man es nur jedem Pferd wünschen kann.

Über den zweiten Platz in der Championatswertung der Stuten konnte sich Britta Thun freuen, deren Gentle Bluebell die Richter überzeugte. Auch sie hatte das American Quarter Horse von CL Sierra Serenade aus der Felicia Little Joker selbst gezogen und erhielt für ihre züchterische Leistung einen handgefertigen Buckle von MAKO Spurs.

Der dritte Platz und eine Anstecknadeln des Künstlers Christoph Rieser wurde an Sabine Schürmann und ihre selbst gezogene Stute Always Look At Me übergeben. Die Stute stammt von Aint It The Blues aus der Let Me Entertain You.

 

Immer wieder erreichen uns auch persönliche Kommentare von Teilnehmern sowie DQHA Mitgliedern und so möchten wir Ihnen eine Nachricht von Frauke Litzkuhn (das Pferd ihrer Familie nahm ebenfalls am Stutenchampionat teil) nicht vorenthalten:

„Liebe DQHA,

wahrscheinlich sind Sie derzeit in Ihrem wohlverdienten Nach-Q-Erholungsurlaub, nichtsdestotrotz möchte ich Ihnen lieber jetzt schreiben, wo noch alles ganz frisch ist.

Für uns war das Stutenchampionat dieses Jahr die erste Teilnahme an einer Q. Und ich freue mich immer noch, dass wir die Fahrt auf uns genommen haben. Es war traumhaft. Ich hatte nicht erwartet, dass auf der Q eine so nette, kameradschaftliche, hilfsbereite und freundliche Stimmung herrschen würde! Dieses Wochenende war wirklich rundum schön! Vielen lieben Dank dafür!

Die Durchführung des Stutenchampionats in der Arena bei strahlendem Sonnenschein  war dann natürlich noch das Sahnehäubchen! Zusätzlich hat es mich sehr gefreut, dass klar zu erkennen war, das hier tatsächlich nach Zuchtkriterien beurteilt wurde und nicht nach Namen und Sponsoren. Und auch, wenn ich das vielleicht nicht sagen wollte, muss ich ehrlich gestehen, dass ich das nicht unbedingt erwartet hatte. Ich hatte wirklich im Vorfeld die Sorge, dass die Namen bekannter Züchter und Hengste hinter den vorgestellten Stuten durchaus bemerkt wurden. Dies war eindeutig nicht der Fall. Ich habe mich riesig über die Erstplatzierte gefreut, obwohl ich weder Pferd noch Besitzerin/Vorstellerin kannte. Die Entscheidung war aber wirklich traumhaft!“

Julia Ott


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland