Turnierticker
TERMIN BESTÄTIGT! Circle L „Colored Summer Show”, 2 AQHA/2 APHA Shows
25.09.2020 - 27.09.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 01.07.20, 23:12 Uhr
Nennformular 01.07.20, 23:12 Uhr
TERMIN BESTÄTIGT! Circle L "Spring Warm Up", 2 AQHA Shows
29.08.2020 - 30.08.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 25.06.20, 13:53 Uhr
Nennformular 25.06.20, 13:53 Uhr
TERMIN VERLEGT AUF 2021 ! 30. RIDE OF AMERICA, 4 AQHA Shows
20.07.2021 - 25.07.2021
31638 Wenden

24.06.20, 17:36 Uhr
24.06.20, 17:36 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Mitgliederversammlung 2016: Das sind die Änderungen im Bereich Zucht

01.03.2016 12:21

Foto: Anna Gall

Auf der DQHA Mitgliederversammlung am 28. Februar 2016 in Bad Nauheim wurden unter anderem acht Anträge aus dem Bereich Zucht abgestimmt. Welche Punkte sich im Rahmen der Zuchtbuchordnung zukünftig ändern werden, ist in dem nachfolgenden Überblick näher erläutert:

Zuchtbuch „Appendix“

Der Aufstieg aus dem DQHA Zuchtbuch-Abschnitt „Appendix“ in einen der höheren Abschnitte ist zukünftig möglich, wenn:

1.       Das Pferd bei einer linearen Exterieurbeschreibung überdurchschnittlich im Typ beurteilt wurde oder mindestens 75 % Vorfahren der Rasse American Quarter Horses in den ersten drei Generationen des Pedigrees aufweist.

2.       Zusätzlich muss eine der folgenden Eigenleistungen erbracht werden

  • Register of Merit (ROM) in den Performance-/Reitklassen
  • Bestandene DQHA Leistungsprüfung
  • Gleichwertige Reitleistungen im Turniersport
  • Züchterische Eigenleistung, d.h. mindestens 3 (bei Stuten) bzw. 5 (bei Hengsten) überdurchschnittlich beschriebene direkte Nachkommen plus  mindestens eine Performance-Leistung eines Vorfahren in den ersten drei Pedigree-Generationen oder eines direkten Nachkommens

 

Meldepflicht für Geburten und Bedeckungen bei der DQHA

Um den Anforderungen der aufsichtsführenden Behörde zu entsprechen, müssen zukünftig alle Geburten und Bedeckungen, zusätzlich zur AQHA, auch der Deutschen Quarter Horse Association gemeldet. Dies wurde in der Vergangenheit von vielen Züchtern bereits schon umgesetzt. Hierauf muss allerdings von allen Stut- und Hengsteigentümern noch größeres Augenmerk gelegt werden. Die Meldung kann schnell und einfach über die Online-Formulare auf www.dqha.de erfolgen. Diese werden in Kürze zusätzlich überarbeitet, um noch mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.

Bewertung auf Zuchtschauen

Die Körung von Hengsten ist weiterhin nur auf dem offiziellen Termin möglich und nicht auf Hofterminen, da hier eine ausreichende Vergleichbarkeit fehlt und statt fünf nur ein Richter gestellt werden kann.

Die Bewertung der Fohlen und Jährlinge auf den Zuchtschauen wird in die Ia (linear überdurchschnittlich beschrieben) und Ib (linear beschrieben) Prämien unterteilt.

Die Eliteanwärterschaft war bisher nur für linear beschriebene Pferde möglich. Diese Voraussetzung wird in Zukunft entkoppelt und  die Stuten können nun auch als Elitestute anerkannt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Mindestens 3 direkte, linear überdurchschnittlich beschriebene oder mit mindestens 8,0 bewertete Nachkommen oder
  • Mindestens 3 direkte Nachkommen mit AQHA Performance ROM (exklusive Showmanship at Halter) oder
  • Die direkten Nachkommen haben mindestens 10.000€ in den Haupt- oder Regionenfuturitys gewonnen

 

Eintrag ins Zuchtbuch trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung

Pferde mit nicht-erblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, können ab sofort auch linear beschrieben werden, wenn der Tierarzt die Beeinträchtigung als nicht erblich bescheinigt und die Pferde im Stand und Schritt beurteilbar sind. Die Beurteilung in der Bewegung fällt weg und wird zum Eintrag ins Herdbuch I ersetzt durch Eigenleistung (ROM, DQHA Leistungsprüfung, vergleichbare Leistungen), die das Pferd in der Vergangenheit selbst erreicht hat, oder mindestens ein direkter Nachkomme vorweisen kann.

Eintragung ins DQHA Basisbuch

In das Basisbuch können Pferde jeden Alters eingetragen werden, deren Abstammung über drei Vorfahrengenerationen nachgewiesen ist und die Zuchtbescheinigung eines staatlich anerkannten Zuchtverbands haben. Zum Eintrag von Pferden bis zum dritten Lebensjahr müssen ebenfalls beide Elterntiere über eine Zuchtbescheinigung und den Zuchtbucheintrag eines anerkannten Zuchtverbands verfügen.

Der Eintrag ins Basisbuch erfolgt bis zum zweiten Lebensjahr zunächst mit dem Vermerk „zuchtinaktiv“. Die Zuchtaktivität kann ab dem zweiten Lebensjahr gemeldet werden.

Zur Meldung der Zuchtaktivität muss das DNA-Profil des Pferdes, sowie bei Hengsten zusätzlich die Ergebnisse des 5-Panels-Tests bei der DQHA eingereicht werden. Dies ist ab dem zweiten Lebensjahr möglich.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland