Eine DQHA Zuchtschau auf Ihrer Anlage
Zwischen 12 und 16 Zuchtschauen veranstaltet die DQHA in jedem Jahr. Die von den Regionalgruppen unterstützten Veranstaltungen werden im gesamten Bundesgebiet gut verteilt und gelten als züchterisches Highlight vor Ort. Vergeben werden die DQHA Zuchtschauen nach verschiedenen Kriterien z.B. die Verkehrsanbindung oder Einrichtungen wie die Unterbringung der Pferde, Reithalle und Parkplätze. Natürlich spielt auch die bundesweite Verteilung der Zuchtschauen eine Rolle.    Haben Sie Interesse, Gastgeber einer DQHA Zuchtschau 2019 zu werden?  Schicken Sie einfach eine formlose Bewerbung mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Anlage bis zum 31. Dezember 2018 an info@dqha.de. Wir freuen uns auf viele neue und etablierte Veranstalter der nächsten DQHA Zuchtschauen! Zu viele Pferde? Zu weit entfernt? Immer wieder treten Züchter an uns heran, die zu viele Pferde haben, um die Vorstellung auf einer DQHA Zuchtschau organisieren zu können oder in einem Jahr mal nicht bis zur nächsten Zuchtschau fahren können. In solchen Fällen sieht die Zuchtbuchordnung die Möglichkeit vor, Pferde auch auf Hofterminen von DQHA Zuchtrichtern beurteilen und ins Zuchtbuch aufnehmen zu lassen. Die Beurteilungen der Stuten, Fohlen und Wallache fließt in die Jahreswertung mit ein. Die Qualifikation für die Höveler DQHA Championate und die Körung von Hengsten ist jedoch nur auf den offiziellen Sammelveranstaltungen, d.h. den Zuchtschauen und Körungen möglich. Mit den Hofterminen wird die Beurteilung des gesamten Pferdebestandes, mindestens aber die Anzahl von 6 Pferden angestrebt. Terminanfragen mit geringeren Pferdebeständen müssen kombiniert angefahren werden. Es können sich mehrere Eigentümer gemeinschaftlich anmelden, sofern die Pferde alle auf derselben Anlage oder in einem Radius von maximal 50 Kilometern gehalten werden. Aus organisatorischen Gründen müssen Hoftermine im Vorfeld beantragt und miteinander kombiniert werden. Interessenten werden daher gebeten, sich zur Organisation und Aufteilung der Hoftermintouren nach Regionen möglichst frühzeitig (bis spätestens Ende Februar 2019) mit dem Antragsformular an die DQHA,  info@dqha.de zu wenden. Werden Hoftermine nach Festlegung der Touren beantragt, so wird dies nach Möglichkeit berücksichtigt, jedoch kann kein Termin garantiert werden. Es gilt die DQHA Gebührenordnung.
Liste der Futurity nominierten Nachkommen aktualisiert
Die Liste der für die Futurity nominierten Nachkommen wurde aktualisiert (Stand: 12. November 2018)! Sie finden Ihr Pferd nicht in der Liste? Haben Sie eine Kopie des AQHA Certificate of Registration Ihres Pferdes bei der DQHA nachgereicht?Haben die Elterntiere des Pferdes eine Zuchtbescheinigung im Equidenpass?Haben Sie Ihre Rechnung bezahlt? Wenn Sie alle Fragen mit "ja" beantworten können, Sie Ihr Pferd aber trotz Nominierung nicht in der Liste finden, kontaktieren Sie bitte Yvonne Rützel, yvonne.ruetzel@dqha.de, Tel.: 06021 / 58 459 19. Nominieren Sie Ihr Fohlen für die DQHA Futurity / Maturity noch bis zum 31. Dezember für nur 25 Euro Sofern Sie Ihr Fohlen noch nicht für die DQHA Futurity / Maturity nominiert haben, sollten Sie die Nominierung bis spätestens 31. Dezember 2018 einreichen, um diese noch zum Vorzugspreis von 25 Euro vorzunehmen – danach sind deutlich höhere Gebühren zu entrichten. Prüfen Sie am besten gleich, ob die Voraussetzungen für eine Nominierung erfüllt sind. Zum Beispiel, ob der Vater Ihres Fohlens in das Zuchtförderprogramm der DQHA, die Stallion Service Auction (SSA), einbezahlt ist! Denn dann ist Ihr Pferd Futurity / Maturity nominierungsberechtigt! Wichtig ist, dass der Vater des Pferdes in dem der Bedeckung vorausgegangenen Jahr in die SSA eingezahlt war. Konkret bedeutet dies, dass ein Fohlen, das in diesem Jahr geboren wurde, nur dann für die Futurity / Maturity nominiert werden kann, wenn der Vater in die SSA 2016 eingezahlt war. Weitere Voraussetzungen für die Nominierung finden Sie im Regelwerk der DQHA für SSA, Futurity/Maturity und Regionen-Futurities Ist das Fohlen nominiert, hat es die Chance, sich mit Gleichaltrigen zu messen und um jährlich bis zu 150.000 Euro Preisgeld zu kämpfen! Neben der Hauptfuturity auf der Q19, werden zudem bis zu fünf DQHA Regionen-Futurities ausgetragen, auf denen die American Quarter Horses zahlreiche Startmöglichkeiten in 11 Disziplinen haben - vom Fohlen bis zum Alter von sechs Jahren in der Futurity, danach in der Maturity und darüber hinaus ab einem Alter von zehn Jahren zusätzlich in den häufig angebotenen SSA Graduate Klassen. Weitere Informationen zu den Gebühren für die Futurity Nominierung, zu den schon nominierten Nachkommen und zu den Nominierungsformularen finden Sie hier. Bei Fragen hilft Ihnen Yvonne Rützel von der DQHA Geschäftsstelle gerne weiter: 06021 - 58 45 919 oder Yvonne.Ruetzel@dqha.de. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Futurity / Maturity Saison 2019!
ROM Youth Performance für Hannah Wittelsbuerger und SLACK LEAGUE
Mit Punkten in Western Pleasure, Western Horsemanship und Hunter Under Saddle hat die AQHA nun dem 15-jährigen American Quarter Horse Wallach SLACK LEAGUE und Hannah Wittelsbuerger das Register Of Merit Youth Performance verliehen. Damit wird die bereits zwölfte Turniersaison des vielseitigen Erfolgswallachs von LOPE LIKE A LEAGUER aus der GATEMANS BAYBE aus der Zucht von Peter Heer (CC Showhorses) abgerundet, nachdem das Team bereits die Qualifikation zur AQHA World Show in Open und Youth Hunter Hack erreichte und auf der Q18 International DQHA Championship den Circuit Champion Western Pleasure L1 Youth sowie die Bronzemedaille in Youth Hunt Seat Equitation erritt. „Mit bislang 221,5 AQHA Performance Punkten in neun AQHA Disziplinen gehört SLACK LEAGUE zu den vielseitigsten American Quarter Horses in Europa aus heimischer Zucht“, berichtet Familie Wittelsbuerger, „Neben drei ROM-Titeln in Open, Amateur und Youth ist er auch mehrfacher AQHA World Show Qualifier in Open, Amateur und Youth, hat das AQHA Superior in Open und Amateur Western Pleasure, ist AQHA International High Point Horse Amateur Western Pleasure und Open Hunter Hack, DQHA Maturity Reserve Champion Western Pleasure und Hunter Under Saddle sowie DQHA Reserve High Point Champion Amateur Western Pleasure und zeigt sich im Spring- und Vielseitigkeitssport bis zur Klasse L ebenso erfolgreich.“ Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!
Wallach des Monats November 2018: Ima Poco Steeldust
genannt «Phönix» - Er kam, sah und siegte „Der Tag ist unvergesslich…. Spaßeshalber ging ich auf meine Lieblingswebseiten und schaute mir die Fohlen an. Und dann passierte es völlig unerwartet und es war Liebe auf den ersten Blick. Ein kleiner grullo farbener Hengst schaute mich an und es war um mich geschehen. Ich griff sofort zum Telefon, denn ich wollte auf keinen Fall mehr auf diesen süßen Burschen verzichten. Sechs Monate später hatte ich Phönix bei mir und ich war happy. Er war cool, lieb und stand schon als Fohlen in sich. Dass er auch großartig aussah rundete dieses Bouquet natürlich ab. Mittlerweile wurde aus dem Grullo-Pferdchen ein schwarzer Hengst und wir mussten die Farbe bei der AQHA anpassen lassen.  Als er in der Wallachbeschreibung 2015 die Gesamtwertung von 86.66% Reserve Champion bekam, war es auch noch «amtlich» bestätigt, wir hatten das perfekte American Quarter Horse“, schwärmt Familie Ingold von ihrem „Phönix“. Der in Frankreich geborene Ima Poco Steeldust (Ima Special Andy x GM Poco Jazabelle, Züchterin: Yvette Meyer, Eigentümer: Petra und Martin Ingold) wurde im Rahmen eines Hoftermins zur linearen Beschreibung vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er die Rekonvaleszenzphase einer OP gerade erst in sehr gutem Zustand hinter sich gebracht. Seitdem noch sehr wenig gearbeitet, absolvierte der gut gebaute „Phönix“ die Vorstellung souverän und präsentierte sich bewegungsstark und athletisch. Damit konnte er sich neben der Qualifikation für das Zuchtbuch I und der „zweitbesten linearen Wallachbeschreibung 2015“ auch die Verbandsprämie „Elitepferd“ sichern. Für Familie Ingold steht fest: „Das beste Turniererlebnis ever war in Mooslargue Juli 2012. Er war früh morgens als wir in dem Gaststall ankamen und eine aufgeregte Stimme sagte, dass wir den Tierarzt rufen sollten da unser Pferd eine Kolik hätte, es liege völlig apathisch da und stöhne. Wir rannten zur Box hin und sahen Phönix genüsslich in seinen Sagespänen liegen. Die stöhnenden Geräusche waren schlicht und einfach sein Geschnarche. Wir waren unendlich erleichtert, da er das immer so machte, wenn er sich wohl fühlte. Mit einem freundlichen Gegrummel begrüßte er uns. Unser damals 4-jähriger Sohn wollte ihn unbedingt als erster begrüßen. Wir öffneten die Boxentüre und er ging zu Phönix`s Kopf und streichelte ihn. Danach kratzte er ihm die Hufe aus und ging wieder aus der Box. Erst als unser Sohn die Box verlassen hatte, stand Phönix auf und schüttelte sich ausgiebig. Er startete an diesem Tag in der Kategorie Snaffle Bit 5 Under Open. Das zweite Turnier in seiner Karriere. Wir standen alle auf der Tribüne und schauten Phönix zu. Ich drückte die Daumen so fest, dass sie nicht mehr durchblutet wurden. Dies merkte ich erst bei der Siegerverkündung, da beide Daumen gefühllos waren. Der 1. Platz war das Ergebnis dieses wundervollen Turniertages. Bei der Siegerehrung wurde er liebevoll, und ich denke auch spaßeshalber wegen seiner Größe von 1.45m, «Ponyexpress» genannt, was auch mit einer tollen Einlage seitens Phönix abgerundet wurde. Phönix liebt die großen Auftritte an Vorführungen bei Messen und anderen Veranstaltungen.  Er ist absolut cool und macht brav alles mit. Er setzt sich in Szene und weiss genau, dass er bewundert wird. Sei es beim Baumstamm ziehen oder bei einem Spin, auf ihn ist Verlass. Seine großartigen Nachkommen erfreuen uns immer wieder. Sie haben unter anderem seinen Charakter, sein grosses Herz und sein unglaublich gutes Aussehen geerbt. Wie eingangs erwähnt «er kam, sah und siegte» für uns einer der besten und typvollsten American Quarter Horses der alten Blutlinie.  Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihm.“
Die Highlights der Höveler DQHA Zuchtschauen und Hoftermine 2018
Der Herbst ist fast vorüber und die besinnliche Vorweihnachtszeit steht schon bald vor der Tür. Bevor die offiziellen Jahreslisten und Zahlen veröffentlicht werden, lässt die DQHA die Saison nochmal Revue passieren. Bereits im Juni begann für das DQHA Zuchtrichter-Team mit dem alljährlichen Arbeitstreffen zur Vorbereitung auf die Zuchtschauen und zur gemeinschaftlichen Abstimmung der Pferdebeurteilung die Zuchtsaison. Bei guter Stimmung wurde das Team der Crosshill Ranch rund um die Gastgeber Familie Kurvin nicht müde, den Richtern Pferde aller Altersstufen als praktische Beispiele zur Beschreibung vorzustellen. Insbesondere für den Testlauf der Interieurbeurteilung hatten sie manch tiefenentspannten Kandidaten parat. Auch für die Fohlenwertung wurde gleich ordentlich vorgelegt. Besonders das Stutfohlen der Stute JILLS WHITE AMELIE (Züchter und Eigentümer: Ruth Kurvin, 87.85 %) konnte das Richterteam rundum von sich überzeugen. Der Startschuss für die insgesamt 14 durchgeführten Höveler DQHA Zuchtschauen fiel am 29. Juli auf der Anlage Western Riding Haus Klostern in Datteln. Bis dahin hatten bereits einige Züchter ihre beantragten Hoftermine für die Vorstellung ihrer Zuchtstuten und Nachzucht genutzt. Besonders erfolgreich war hier die Zucht der Familie Hansen. Von den insgesamt 8 beurteilten Fohlen sprangen an diesem Tag sieben Fohlen deutlich über die Messlatte zur 1a-Prämierung. „Am 25.07.2018 fand der DQHA Hoftermin bei sonnigstem Wetter in Ahrhütte statt“, berichtet Sarah Hansen. „Dem Team der DQHA, bestehend aus der Zuchtleiterin Sandra Kuhnke und der Zuchtrichterin Kirsten Bär wurden an diesem Tag insgesamt 8 Fohlen aus der Zucht von Hansen Quarter Horses vorgestellt. Ein bay Hengstfohlen von Steppin On Sparks aus der Lean Rem Olena (NRHA OE +25.000, Producer of 4-times NRHA Futurity Champion/ Non Pro, etc) legte die Messlatte direkt hoch: Gesamtnote 84,25%! Herausragend waren die 94,90% in der Kategorie Stellung! Die Tagesbestnote ging an ein bay Stutfohlen von Chex N Go aus der Dun It Hollywood, sie bekam eine Gesamtnote von 85,49% und war somit Tagessieger. Ebenfalls wurden Nachkommen von Hollywood Cutters vorgestellt, einer der drei AQH-Hengste von Iver Hansen. Ein kräftiges brown Stutfohlen aus der Elexus Spark bekam eine 82,11%. Elexus Spark ist eine Jacs Electric Spark-Tochter, die 2017 die DQHA Bundessiegerin der Stuten wurde. Ein schicker chestnut Sohn von Hollywood Cutters aus der Whizs Lena Chex erhielt die Wertung 84,36%. Die Familie Hansen bedankt sich für einen erfolgreichen Zuchtschau Termin und freut sich schon auf den nächsten DQHA Hoftermin in 2019- zum 30-jährigen Jubiläum von Hansen Quarter Horses.“ Auch der Hoftermin auf der Reitanlage Go Westerbroek von Maike Künstler war hoch erfolgreich. Alle vier vorgestellten Fohlen erhielten die 1a-Prämie und auch der letztjährig gekörte Hengst MEGA SURPRISE freute sich nach der Beurteilung zweier seiner Nachkommen über einen kurzen Besuch des Richterteams. Im Baden-Württembergischen Langenau freute Marija Eberhardt sich besonders über das Spitzenergebnis von 85.94% ihres Stutfohlens AM DREAMING AXXXI. Das von Bettina Pfaff gezüchtete Fohlen (TFR A WISELY DREAM x ONLY UNIQUE) konnte rundum hoch punkten. In Oberschleißheim gesellte sich eine weitere Elitestutenanwärterin in die Reihe der Stutbuch I –Stuten. RAISIN MY DRESS (GOTTA GET TOUGH x MM DRESSED TO WIN, Züchter: Carol H Anderson, Eigentümer: Arno Peter Dietzel) konnte mit einer Gesamtbewertung von 86.16 % insbesondere durch ihr sehr gutes Fundament und ihre hervorragende Bewegungsqualität punkten. Auch die vorgestellten Fohlen des Gestüt Schwabings erhielten durchweg die 1a-Prämie Im Sauerland wurde zum Saisonende noch ein Zwischenstopp bei Michael Middel eingelegt, der in diesem Jahr organisatorisch nicht alle Fohlen auf den Zuchtschauen vorstellen konnte. Nach dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ stellte er den jüngsten Kandidaten seines Jahrgangs vor. Ein Hengstfohlen von BORN TO BE BLAZING x IMPULSIVESCARLETROSE. Das typvolle, korrekte und äußerst bewegungsstarke Hengstfohlen konnte ebenfalls durch sein kräftiges, balanciertes Fundament begeistern (89.65%). Insgesamt wurden 16 Hoftermine durchgeführt. Das Treffen der Sieger: Die Höveler DQHA Championate auf der Q18 Am 14. Oktober 2018 wurde im Rahmen der Q18 International DQHA Championship wieder das Höveler DQHA Fohlen- und Stuten-Championat ausgetragen. Für dieses Championat qualifizieren sich direkt die zwei besten Fohlen und Stuten auf den DQHA Zuchtschauen, sowie nachträglich die besten 10 Prozent der noch nicht qualifizierten Zuchtschauteilnehmer. Der Einladung zum „Treffen der Sieger“ waren insgesamt 11 Fohlen und 5 Stuten gefolgt, die vom Zuchtrichterteam Sandra Kuhnke, Markus Rensing und Britta Schielke unabhängig voneinander erneut rangiert wurden. Im Fohlenchampionat konnte sich vor allem das red roan-farbene Stutfohlen SUDDENGOODROCK (THE ROCK – SCOTCH BAR KACHINA), gezüchtet von Birgit Nuyken und vorgestellt von der Eigentümerin Melanie Winkler, hervorheben. Die kleine Stute wurde auf der Fohlenschau in Thierhaupten vorgestellt und erzielte dort bereits ein hervorragendes Ergebnis. Als Reservesieger konnte sich das Hengstfohlen JQH INVESTINTHEBEST (BEST IRONS ARE HOT – INVEST IN HOPE, Züchter: Saskia Benz, Eigentümerin: Frauke Litzkuhn) durchsetzen und das Championatsbuckle der Firma Bullstrong Silversmiths mit nach Hause nehmen. Den dritten Platz belegte das bay roan-farbene Hengstfohlen GOOD BOYS LOPIN LAZY (LAZY LOPER– SHEZA FANCY GOODBAR, Züchter: Michael Middel,  Eigentümerin: Hanna Rothermel). Nach eingehender Begutachtung der vorgestellten American Quarter Horse Stuten stand LOVE ME SOME LAZY (LAZY LOPER – ALMOST GOOD, Züchter: Debra L Trubee, Eigentümer: Michael Middel) als Siegerin des Stutenchampionats mit einem eindeutigen Ergebnis fest. Als Reservesiegerin ging SMART ZIP ROSE (SMART LEO ZIP – ESKIMO LENA, Züchter: Michele Rugo, Eigentümer: Frank Kochinke) hervor. Der dritte Platz und damit eine Anstecknadel der Firma Rieser wurde an Melanie Peter und GUNNERS DARK EDITION (HOLLYWOOD GUN DUNNIT – WELL DUN IN SPARKS) übergeben. Höveler DQHA Hengstkörungen Als gekörte Hengste gingen Great Jac (Podoco Jac x Great Peppy, Züchterin: Kristina Kröff, Eigentümer: Alexandra Skibbe und Florian Schmitz, 81,68%, Frühjahrskörung Wenden) und LIL DRY COOGA (LIL DRY PEPPY x CHIC ON A DATE, Züchter: Michael & Sabina  Mazurek, Eigentümer: Uwe  Rechner, 84.78%, Hauptkörung Aachen) hervor. Die Körkommissionen bestanden in diesem Jahr aus Zuchtleiterin Sandra Kuhnke, Zuchtobmann Markus Rensing, Tierarzt Dr. Peter Heer, den DQHA Zuchtrichtern Kirsten Bär, Michael Middel und Britta Schielke, sowie Gastrichterin Prof. Uta König von Borstel. Das endgültige Jahres-Ranking sowie die Bekanntgabe des Top Sire erfolgt voraussichtlich im November, nach Bearbeitung aller nachgereichten Gentestergebnisse. Nicht nur das Fazit des DQHA Teams ist durchweg positiv. Auch seitens der Züchter und Vorsteller findet die lineare Beschreibung wiederholt breite Zustimmung. Während der nächste Fohlenjahrgang noch einige Wochen auf sich warten lässt, bereitet man sich bei der DQHA bereits auf die nächste Saison vor. Diese wird einige neue Gesichter für die Züchter bereithalten. Neben der Ausbildung neuer DQHA Zuchtrichter, die sich bereits im Rahmen ihrer Anwärterschaft in dieser Saison einen Einblick verschaffen konnten, steht auch der DQHA Zuchtabteilung ein Wechsel bevor. Zuchtleiterin Sandra Kuhnke verlässt die DQHA mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Die Zuchtarbeit bei der DQHA und besonders auch das Miteinander mit den Züchtern auf den Zuchtschauen und Hofterminen hat mir viel Freude bereitet. Der Aufbau der linearen Beschreibung und des Interieurprojektes war für mich eine schöne Zeit, in die viel Herzblut geflossen ist. Von der Rasse „American Quarter Horse“ bin ich nach wie vor begeistert. Ich habe in meiner Amtszeit viele positive Erfahrungen gemacht und dabei sehr viele nette, passionierte und kompetente Züchter kennenlernen dürfen, von denen mir der ein oder andere auf meinem weiteren Weg sicher noch einmal begegnen wird. Darauf freue ich mich jetzt schon.“
DQHA Zuchtleiter(in) in Vollzeit gesucht!

Bewerbungsfrist: 7. Dezember 2018. Lesen...

Nicht vergessen: Bedeckungen bis 30. November bei DQHA und AQHA melden!

Bei verspäteter Einreichung fallen höhere Gebühren an. Lesen...

DQHA High Point und All Around Wertung aktualisiert

Stand 5. November 2018. Lesen...

AQHA erstellt EU-Tierzuchtbescheinigungen

Im angefügten Schreiben hat die AQHA ihre Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
DQHA Open Neudeck II
29.09.2018
74243 Langenbrettach

01.10.18, 07:45 Uhr
01.10.18, 07:45 Uhr
01.10.18, 07:45 Uhr
Ergebnisse 01.10.18, 07:45 Uhr
Woodland Ranch Versatility
15.09.2018
98590 Rosa

Sonstiges 21.09.18, 06:58 Uhr
DQHA Regionen-Futurity Mitte
07.09.2018 - 09.09.2018
36304 Alsfeld

Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Vorbereitung auf das Weihnachts-Spaß Ranch Rodeo - 15.Dezember - Lesen...  /////   Circle L Weihnachts-Spaß Ranch Rodeo - 16.Dezember - Lesen...  /////   Jahrenshauptversammlung DQHA NRW - 02.Februar - Lesen...  /////  
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland