Noch verfügbar: Hoftermine für die Zuchtschau-Saison 2019
Die Zuchtschau-Saison 2019 beginnt in wenigen Wochen. Neben den festen Terminen der Höveler DQHA Zuchtschauen, die ihren Auftakt am 4. August in Haldenwang haben, bietet sich Züchtern ebenso die Möglichkeit, ihre Pferde bei Hofterminen auf der eigenen Anlage beurteilen zu lassen. Für die kommende Zuchtschau-Saison hat die DQHA noch freie Kapazitäten für Hoftermine zwischen den festen DQHA Zuchtschauen. Was gibt es über die Hoftermine zu wissen? Immer wieder treten Züchter an uns heran, die zu viele Pferde haben, um die Vorstellung auf einer DQHA Zuchtschau organisieren zu können oder in einem Jahr mal nicht bis zur nächsten Zuchtschau fahren können. In solchen Fällen sieht das Zuchtprogramm der DQHA die Möglichkeit vor, Pferde auch auf Hofterminen von DQHA Zuchtrichtern beurteilen und ins Zuchtbuch aufnehmen zu lassen. Die Beurteilungen der Stuten, Fohlen und Wallache fließt in die Jahreswertung mit ein. Jedoch besteht keine Möglichkeit zur Teilnahme am Bundeschampionat. Mit den Hofterminen wird die Beurteilung des gesamten Pferdebestandes, mindestens aber die Anzahl von 6 Pferden angestrebt. Es können sich mehrere Eigentümer gemeinschaftlich anmelden, sofern die Pferde alle auf derselben Anlage gehalten werden. Züchter, die an einem Hoftermin Interesse haben, können sich jetzt noch an die DQHA Geschäftsstelle wenden. Dort stehen Ihnen Britta Schielke (britta.schielke@dqha.de oder telefonisch unter 06021 – 58459-12) und Annette Riedel (annette.riedel@dqha.de oder telefonisch unter 06021 – 58459-17) bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.
Liste der DQHA Zuchtrichter ab sofort online
Die Zuchtschau-Saison der DQHA steht in den Startlöchern. Für American Quarter Horse-Züchter gibt es ab August wieder bundesweit Gelegenheit, ihren Nachwuchs auf den Höveler DQHA Zuchtschauen begutachten zu lassen. Welche Richter für die insgesamt 15 Zuchtschau-Termine zur Verfügung stehen, weist die Zuchtrichter-Liste aus, die seit heute auf der Homepage der DQHA frei zugänglich ist. Neben bewährten Zuchtrichtern sind auch die Zuchtrichter des Ausbildungsjahrgangs 2018/19 in der Liste vertreten. Die vier neuen Zuchtrichterinnen, die erst vor wenigen Wochen erfolgreich ihre Abschlussprüfung bestanden haben, werden für die kommende Saison bereits auf Zuchtschauen anwesend sein, um weitere Praxiserfahrung zu sammeln und die bereits erprobten Zuchtrichter zu unterstützen. Die Liste mit Zuchtrichtern und ihren Kontaktdaten finden Sie hier. Wer seine Stuten, Wallache und Fohlen noch für einen der 15 Termine anmelden möchte, kann sich schnell und einfach die Anmeldeformulare von der DQHA Homepage downloaden und ausfüllen. Sie benötigen noch einmal einen Überblick über alle Höveler DQHA Zuchtschau-Termine? Dann schauen Sie im DQHA Kalender unserer Homepage nach. Dort finden Sie alle Anlagen und Zuchtschau-Daten.
European Team Cup 2019
Vier tolle, anstrengende und ereignisreiche Tage in den Niederlanden sind vorbei. Die deutschen Teams hatten großen Erfolg und sehr viel Spaß. Gleich nach der Anreise am Donnerstag wurde mit der Dekoration der Stallgasse begonnen und die ersten Pferde wurden etwas bewegt. Im Anschluss gönnten wir den Pferde die wohlverdiente "Ruhe vor dem Sturm" Pause und machten uns zur Teambuildingerfahrung auf in den Freizeitpark Efteling. Hier verbrachte das Team 4 lustige gemeinsame Stunden bevor es zurück zur Anlage in Someren ging. Die ersten Trainingseinheiten wurden absolviert und die Pferde bettfertig gemacht und somit war der erste Tag schon wieder vorbei. Der Freitag begann mit der 2-fach AQHA Show, die mittlerweile standardmäßig vor dem European Team Cup durchgeführt wird. Einige Teammitglieder nutzen die Gelegenheit und nannten Prüfungen als Warm Up für den Team Cup. Alle Teammitglieder die nicht an der Show teilnahmen hatten unterschiedliche Trainingseinheiten mit Alex Eck und übten die Pattern fleißig. Ebenfalls wurde so noch die genaue Starterliste der Teams festgelegt. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen der AQHA Show rutschte die Eröffnungsfeier immer mehr nach hinten, sodass wir erst recht spät zu unserer Teamvorstellung kamen. In der Eröffnungsfeier liefen die verschiedenen Länder ein und stellten sich dann mit einem Tanz, einer Rede oder auch Gesang vor. Wir hatten bereits auf dem Abschlusstraining im März auf der Jomm Ranch festgelegt, dass wir uns als Bachelor vorstellen. Jan Niklas Barre, der einzige Mann im Team, überreichte so nach und nach die Rosen an die 9 jungen Frauen und Mädchen der beiden Teams. Jeder der Teammitglieder hatte sich im Vorfeld einen Spruch überlegt, der von Stefanie Becker moderationsmäßig vorgetragen wurde. Alex Eck übernahm die Rolle des Chauffeurs und brachte unser Bachlorteam direkt an den roten Teppich. Die Vorstellung gefiel den Richtern so gut, dass wir den Sieg für die beste Präsentation mit nach Hause nehmen durften. Nach einem langen Tag startete der erste Showtag früh um 7 Uhr mit der Youth Showmanship, welche direkt von der Amateur Showmanship gefolgt wurde. Unsere Teams legten bereits früh los und holten so die ersten wichtigen Teampunkte. Weiter ging es am ersten Showtag dann mit dem Youth Trail, der Hunter under Saddle Youth, der Reining Amateur, der Ranch Riding Amateur, der Western Pleasure Amateur, der Western Riding Youth und der Hunt Seat Equitation Amateur. Beim gemeinsamen BBQ Abend wurde dann das Gesamtergebnis des ersten Showtages verkündet. Beide Teams konnten sich den vorläufigen Sieg erreiten und freuten sich riesig. Platt, satt und zufrieden freuten sich dann alle auf das Bett im Hotel. Der zweite Showtag wartete ebenfalls schon um 7 Uhr mit dem Amateur Trail auf unsere Teamreiter. Hier konnten sich alle drei Reiter in der TOP 10 platzieren und füllten so das Punktekonto weiter an. Gefolgt wurde der Amateur Trail von der Amateur Western Horsemanship, der Amateur Western Riding, der Youth Ranch Riding, der Youth Reining, der Amateur Hunter under Saddle und der Youth Hunt Seat Equitation. Beide Teams sammelten wertvolle Punkte für das Punktekonto. Die Amateure bauten Ihren Abstand zu den nachfolgenden Teams weiter aus, während die Jugendlichen sich mit dem Team Italien ein Kopf an Kopf Rennen um Platz 1 und 2 lieferten. Knapp war es bis zum Schluss. Schlussendlich konnte und das Team Italien durch sehr tolle Ritte in der Ranch Riding und Reining überholen und den Sieg für sich beanspruchen. Am Ende des Tages hieß es somit European Amateur Team Cup Champion und European Youth Reserve Team Cup Champion! Die wundervollen Trophys von Ellen Welten und die liebevoll bestickten Decken konnten neben der blauen und roten Schleife mit eingepackt werden. Ein gelungener, spaßiger und erfolgreicher European Team Cup ist somit schon wieder Geschichte. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren, Eltern und der DQHA ganz herzlichen bedanken. Teamjacken - Höveler PferdefutterTeam T-Shirts - Pro Gourmet GmbH Der nächste European Team Cup findet 2021 statt und das Qualifikationsjahr für die Einladungen zur Sichtung ist 2020! Der Qualifikationsmodus ist hier zu finden. Bericht: Stefanie Becker Fotos: Privat
EM Reining: Gold für Grischa Ludwig
Givrins/SUI (fn-press). Grischa Ludwig ist Europameister! Nachdem das deutsche Team im Mannschaftswettbewerb schon Gold gewonnen hatte, zeigten die sechs deutschen Reiter im Einzelfinale der Europameisterschaft in Givrins in der Schweiz noch einmal Top-Leistungen. Parallel zur EM finden auf der CS-Ranch, der Anlage von Corinna Schumacher, auch die Jugend-Weltmeisterschaften Reining statt. Bei den Einzel-Finals verpassten die Junioren, die zuvor Vize-Weltmeister geworden waren, und die Jungen Reiter, die sogar Team-Gold geholt hatten, weitere Medaillen. Bei den Junioren war Lenya Lambeng beste Deutsche mit Platz sechs, in der Altersklasse der Jungen Reiter Michelle Maibaum und Johannes Heil gemeinsam auf Rang fünf. Dieses Einzelfinale der Europameisterschaft der Senioren wird so schnell keiner vergessen – zu stark war das Feld und zu dicht lagen die Leistungen der Reiter und ihrer Pferde beisammen. Alle sechs deutschen Reiner steigerten sich nochmals nach dem Mannschaftswettkampf. Am Ende hieß der neue Europameister Grischa Ludwig (Bitz) mit Coeurs Little Tyke. Die beiden brillierten als vorletzte Starter schon beim Run In mit vorbildlichem Aufbau des Tempos und einem langen, weichen Stop. Und so ging es weiter. Als Grischa Ludwig in den letzten Run down ging, getragen von den Rufen aus dem Publikum „Einer geht noch…“, und dann in einen atemberaubenden Stop glitt, war klar, dass das ein ganz hoher Score werden würden: 225,5. Gina Schumacher (Gland) setzte als letzte Starterin mit Shine N Whiz alles auf eine Karte, musste dann aber nach einem hervorragenden Beginn Penalties in einem Rollback hinnehmen, so dass es schließlich bei einer 219 blieb. Das bedeutete Gold für den mehrfache Deutschen Meister und Vierten der Weltreiterspiele Grischa Ludwig. Silber errang die Schweizerin Adrienne Speidel auf ARC Walla Smart (221). Bronze ging knapp dahinter an den Italiener Lorenzo di Simone auf The Cocked Gun (220,5). Alexander Ripper (Fürth) auf Bay Gunner und Gina Schumacher teilten sich mit einer 219 den vierten Platz. Sechster wurde Oliver Stein (Rhede) auf Brand New Trash (218,5). Markus Süchting (Steyerberg) und Spotlight Charly kamen mit einer 218 auf Platz acht, Elias Ernst (Windeck) und USS N Dun It mit einer 217 auf Platz neun. „Es ist schwer, so kurz nach diesem grandiosen Erfolg die richtigen Worte zu finden“, so Bundestrainer Nico Hörmann. „Wir wussten, dass wir eine starke Truppe beisammen haben, aber dann dies….! Alle unsere Reiner haben die in sie gesetzten Erwartungen übertroffen. Alle haben super abgeliefert – auch die Junioren und Jungen Reiter, und alle haben es mir sehr leicht gemacht. Dieses tolle Ergebnis ist das Resultat einer Gesamtleistung aller – auch der einzelnen Trainer, die hier mit nach Givrins kamen, um ihre Leute zu unterstützen.“ WM Junioren: Lenya Lambeng als beste Deutsche auf Platz sechsMit einer 218 wurde die Amerikanerin Raeanna R. Thayn mit Coded N Karma neue Weltmeisterin der Junioren. Auch Silber und Bronze blieben im Mutterland des Reiningsports: Vizeweltmeisterin wurde Sarah Armenta mit Gun Smoke Dennis (217,5), gefolgt von Emma K. Lane auf Gunner Gump (217). Den deutschen Junioren merkte man die Anstrengung des Vortages an – sie hatten im Mannschaftswettkampf alles gegeben und Silber errungen. Beste Deutsche im Einzelfinale war die 17-jährige Lenya Lambeng (Riegelsberg) auf ihrem siebenjährigen Wallach SH Topsail Badger. Die beiden kamen mit einer 211 aus der Arena, was Platz sechs bedeutete. Georgia Wilk (Göttingen) und A Lunar Revolution erzielten mit einer 210 den achten Platz, dicht gefolgt von Celine Beisel (Meckesheim) und Gunner Be Good auf Platz zehn (209,5). Joline Kamphuis (Rütenbrock) und JB Just A Magic Deal landeten auf Platz 14, Tell Tobler (Quickborn) und Coeur Lee Boon MM auf Platz 16, Leann Stein (Rhede) auf Litn Up Conquistador auf Platz 18. „Unsere Junioren haben ihr Bestes gegeben. Die Maßgabe war klar: Die Mannschaft hatte Vorrang“, so Nico Hörmann. „Das haben wir auch gut hinbekommen. Wenn es bis an die Grenzen geht, wie hier im Einzelfinale, kann es halt gerade in dieser Altersklasse zu Fehlern kommen. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden.“ WM Junge Reiter: Michelle Maibaum und Johannes Heil auf Platz fünfDieses Einzelfinale um die Weltmeisterschaft der Jungen Reiter war wirklich sehenswert: Ein herausragender Ritt nach dem anderen, und die Scores schraubten sich in die Höhe. Schließlich ging die Goldmedaille in die USA: Der 19-jährige Cade McCutcheon, der in diesem Jahr bereits das amerikanische Derby Non Pro gewonnen hatte, zeigte auf Smart Little Dunnit einen Ritt, der die Zuschauer buchstäblich von den Sitzen riss. 227,5 war das Ergebnis – und das bedeutete uneinholbar den Weltmeistertitel. Silber ging an die Holländerin Yessie Van der Zwan auf Walla Whiz N Tar BB (222), Bronze an den Belgier Nimroid Vannietveld auf What A Wave (221). Beste Deutsche waren die dreifache Deutsche Meisterin Michelle Maibaum (Groß-Rohrheim) auf ihrem siebenjährigen Wallach Star Sailor Whiz und Johannes Heil (Lindenfels) mit seiner zehnjährigen Stute Whizper Lil Gump. Beide erzielten mit hervorragenden Runs je eine 219,5, was Platz fünf bedeutete. Franziska Engel (Hauenstein) und ihr KD Whizzoffthefuture kamen mit einer 210,5 auf Platz 13, John Wisser (Enspel) und CP Chilys Trouble mit einer 208,5 auf Platz 16. „Unsere Jungen Reiter haben ihre Sache hervorragend gemacht“, so Nico Hörmann. „Angesichts der überragenden Pferde der Konkurrenz war diesmal einfach nicht mehr drin. Unter normalen Umständen hätte es gereicht. Ich bin stolz auf meine Leute!“ FN/Ramona Billing
Deutschland ist Europameister Reining 2019!
Mit einem Gesamtscore von 659 wurde die deutsche Mannschaft Europameister Reining 2019! Die deutschen Reiner übernahmen von Anfang an die Führung und stellten mit Gina Schumacher, Grischa Ludwig und Markus Süchting die besten drei Ritte dieses Mannschaftswettbewerbs. Silber ging an die Italiener mit 646 Punkten, Bronze an die Schweiz mit 640,5 Punkten. Zudem konnten sich alle sechs Reiter fürs Einzelfinale qualifizieren. Markus Süchting legte als erster deutscher Starter mit dem 12-jährigen Hengst Spotlight Charly eine 218,5 bor, an die lange keine herankommen sollte. Elias Ernst konnte mit seinem 14-jährigen Hengst USS N Dunit nicht an ihr beider übliches Leistungsniveau anknüpfen. .Die beiden kamen mit einer 215,5 aus der Arena. Grischa Ludwig setzte mit dem 9-jährigen Hengst Coeurs Little Tyke in bewährter Weise alles auf eine Karte. Die beiden beendeten ihren Ritt mit drei grandiosen Stops und einer 220. Gina Schumacher und ihr 9-jähriger Hengst Shine N Whiz machten das Ergebnis perfekt: ihr toller Ritt wurde mit High Score 220,5 belohnt. Den Erfolg perfekt machten die Ritte von Alex Ripper (Fürth), der auf Bay Gunner mit einer 216 auf Platz 6 kam und von Oliver Stein (Rhede), der Brand New Trash mit einer 214 auf Platz 12 ritt. Damit sicherten sich beide Einzelreiter auch noch die Tickets fürs Einzelfinale Quelle: Western Journal
Import-Information: Das „Zootechnical Certificate“

Was Sie beim Import eines Pferdes für Ihre Zucht beachten müssen. Lesen...

Die neuesten Online-Ausgaben aus Amerika entdecken!

Die Juli-Ausgaben des American Quarter Horse Journals und America’s Horse sind online. Lesen...

Fast drei Jahrzehnte Pferdeleben!

29 Jahre ist die American Quarter Horse-Stute, die wir in dieser Woche bei den „Oldies“ vorstellen. Lesen...

CL Sierra Serenade lebt nicht mehr

Ende Juni verstarb Christine Petersens CL Sierra Serenade im Alter von 28 Jahren. Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
Ciblu Open
27.07.2019 - 28.07.2019
59348 Lüdinghausen

Pattern 22.07.19, 09:22 Uhr
Pattern 22.07.19, 09:22 Uhr
Pattern 22.07.19, 09:22 Uhr
Pattern 22.07.19, 09:22 Uhr
Wollbacher Ranch Horse Versatility Show
07.07.2019
Wollbach

Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Ergebnisse 19.07.19, 05:42 Uhr
Sonstiges 19.07.19, 05:38 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

DQHA Horsemanship Camp - Döring Quarter Horses - 23.Juli - 27.Juli - Lesen...  /////   Hohenzollern Classic - 27.Juli - 28.Juli - Lesen...  /////   Mühlental Ranch Round Up II - 27.Juli - Lesen...  /////  
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland